Festnahme

Mercedes-Fahrer überholt langsamen VW und wird plötzlich mit Waffe bedroht

+
Mercedes-Fahrer überholt langsamen VW und wird plörtlich mit Waffe bedroht

Ein Überholmanöver war der Grund für eine Auseinandersetzung am frühen Samstagabend zwischen zwei Fahrzeugführern, in deren Verlauf es zu einer Bedrohung mit Schusswaffe kam.

Wiesbaden - Zunächst befuhr ein 61jähriger Mann aus Wiesbaden mit seinem grünen VW Polo nach Zeugenaussagen sehr langsam die Saarstraße in Richtung Innenstadt. Daraufhin wurde er von dem dahinterfahrenden Mercedesfahrer unter Einsatz der Lichthupe überholt. Dieser setzte dann seine Fahrt bis zu einem Getränkemarkt im Klagenfurter Ring fort, als plötzlich der grüne Polo neben ihm einparkte, die Beifahrerscheibe herabließ und dessen Fahrer mit einer Handfeuerwaffe in Richtung der drei Mercedesinsassen zielte. Sodann fuhr der Polofahrer wortlos davon. Durch umfangreiche Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug nach einer halben Stunde von der Polizei in der Waldstraße aufgefunden werden.

Polizei konnte den Täter festnehmen

Der Fahrer war nicht weit entfernt und konnte in einer nahe gelegenen Wohnung festgenommen werden. Im Fahrzeug konnte eine Schreckschusswaffe aufgefunden und sichergestellt werden. Weil er zudem betrunken war, wurde er zur Blutentnahme mit- und ihm sein Führerschein weggenommen. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er nach Hause entlassen. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Bedrohung, Verstoß gegen das Waffengesetz und der Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. (smr)

Lesen Sie auch:

Mercedes gerät in Gegenverkehr und verletzt zahlreiche Menschen: Bei einem Autounfall nahe Darmstadt sind am Samstagabend sieben Menschen verletzt worden.

Tödlicher Unfall auf Landstraße: Autofahrerin übersieht Biker: Eine Autofahrerin übersieht beim Abbiegen einen Motorradfahrer. Es kommt zum Zusammenstoß.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare