Vier Wochen Führerschein weg

Wiesbadener OB als Raser unterwegs

Wiesbaden - Auf der Rückfahrt von einer Hochzeitsfeier ist der Wiesbadener Oberbürgermeister Sven Gerich auf der Autobahn geblitzt worden  - mit 41 Stundenkilometern zu schnell.

Der Wiesbadener Oberbürgermeister Sven Gerich (SPD) ist auf der Autobahn als Raser geblitzt worden, was ihn für vier Wochen den Führerschein gekostet hat. Gerich bestätigte auf Facebook einen Bericht der Wiesbadener Zeitungen vom Donnerstag. Das "passierte zum ersten...., und hoffentlich zum letzten mal. Bin halt auch nur ein Mensch", schrieb er.

Dem Bericht zufolge war Gerich auf der Rückfahrt von einer Hochzeitsfeier nachts auf der Autobahn 41 Stundenkilometer zu schnell gefahren. Neben dem Führerscheinentzug setzte es 160 Euro Bußgeld und drei Punkte. Den Führerschein habe der OB am Mittwoch zurückbekommen.

Der Bußgeld-Katalog für Temposünder

Der Bußgeld-Katalog für Temposünder

Die Leser auf Facebook nahmen dem Stadtchef die Eskapade nicht krumm - im Gegenteil drückten bis Donnerstagmittag über 400 Menschen auf „Gefällt mir". „Kann jedem passieren", kommentierte eine Leserin. dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolfoto / dpa

Mehr zum Thema

Kommentare