Wohnungsbrand: Ein Toter

Frankfurt (dpa/mr) - Bei einem Schwelbrand im Frankfurter Stadtteil Eckenheim ist heute früh ein 49-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Nachbarn hatten gegen 2.40 Uhr Brandgeruch im achten Stock des Frankfurter Wohnhauses wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte trafen nach Polizeiangaben schnell am Brandort ein. Zwar konnte der 49-Jährige noch lebend aus der Wohnung geborgen werden, doch die Reanimationsversuche waren nicht erfolgreich und der Mann starb wenig später vermutlich an einer Rauchgasvergiftung.

Die Polizei geht von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung als Ursache des Feuers aus. Der 49 Jahre alte Mann habe möglicherweise im Bett geraucht und sei dabei eingeschlafen, heißt es. Auch ein technischer Defekt sei möglich, da neben der Brandstelle ein Kassettenrekorder gefunden worden sei. Dieser werde jetzt vom Landeskriminalamt untersucht, sagte ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr schätzt den Sachschaden auf 30.000 Euro.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare