Womit Schüler nach der Rückkehr rechnen können

Frankfurt/Rhein-Main - (psh) Findet der Auslandsaufenthalt von mindestens halbjähriger Dauer während der Qualifikationsphase (d.h. bei G-8-Schülern in den Jahrgangsstufen 11 und 12; bei G-9-Schülern in den Jahrgangsstufen 12 und 13) statt, so können - laut Kultusministerium - auf Antrag Leistungen der Pflichtfächer aus der Einführungsphase (erstes Jahr der gymnasialen Oberstufe) bei der Gesamtqualifikation für das Abitur angerechnet werden.

Über die Anerkennung von Leistungen, die eine Schülerin oder ein Schüler in der Qualifikationsphase einer anerkannten deutschen Auslandsschule oder einer Europäischen Schule erbracht hat, entscheidet auf Antrag das Staatliche Schulamt. Dieses gilt auch für Unterrichtsleistungen, die an einer sonstigen ausländischen Schule erbracht worden sind, wenn die Gleichwertigkeit nachgewiesen ist.

Quelle: op-online.de

Kommentare