Schwer verletzt beim Zebrastreifen-Überqueren

Main-Kinzig-Kreis (rose) - Schwer verletzt wurde ein 42-Jähriger, als er am späten Samstagabend an einem Fußgängerüberweg in der Geleitstraße angefahren wurde.

Kurz nach 23 Uhr war ein 44-jähriger Passat-Fahrer von Hainstadt Richtung Steinheim unterwegs. Dabei übersah er offensichtlich den Fußgänger, der aus Sicht des Kombi-Lenkers von links nach rechts den Zebrastreifen nutzte.

Zeugenhinweise zum Unfallhergang nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06181/95970 entgegen.

Der Frankfurter konnte seinen Wagen auf der winterglatten Straße nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen den Fußgänger. Dieser schleuderte daraufhin auf einen entgegenkommenden Mazda, dessen 36 Jahre alte Fahrerin am Überweg wartete. Der Verletzte aus Westerngrund wurde in eine Klinik gebracht.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © manwalk pixelio

Kommentare