Zigarettenautomaten in die Luft gejagt

Frankfurt - Weil er einige Tage nach Neujahr einen Zigarettenautomaten mit Silvesterböllern in die Luft gejagt hatte, ist gestern gegen einen 22-Jährigen Haftbefehl ergangen.

Dem Mann, der der Hauptverhandlung vor dem Frankfurter Amtsgericht unentschuldigt ferngeblieben war und der lediglich einen Verteidiger geschickt hatte, drohen mehrere Jahre Haft. Er hatte zur gleichen Zeit auch noch mehrere Einbruchsversuche verübt. Anwohner waren am frühen Morgen des 8. Januar von einem lauten Knall auf der Straße aufgeschreckt worden.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio.de/Cisco Ripac

Kommentare