Flughafen Frankfurt

Zöllner finden vier Kilo Kokain

Frankfurt - Drogenfahnder haben am Frankfurter Flughafen in einem Postpaket fast ein Kilogramm Kokain entdeckt.

Das Rauschgift war in zwei Musikverstärkern versteckt, wie das Hauptzollamt am Freitag in Frankfurt mitteilte. Die Beamten hatten bei einer Röntgenkontrolle des Pakets verdächtige Schatten bemerkt und daraufhin die Gehäuse der Geräte geöffnet. Die Drogen haben im Straßenverkauf nach Angaben der Behörde einen Wert von fast 80 000 Euro.

Flughafen Frankfurt: Die kuriosen Funde des Zolls

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion