Überprüfungen im Rhein-Main-Gebiet

Zollkontrolle: Taxifahrer erschleichen Leistungen

Darmstadt/Hanau/Wiesbaden - Bei Kontrollen in der Taxi-Branche des Rhein-Main-Gebietes haben Zöllner zahlreiche Verstöße festgestellt.

Überprüft wurden 380 Fahrer, dazu noch die Arbeitgeber, wie das Hauptzollamt Darmstadt am Mittwoch mitteilte. In 47 Fällen und damit am häufigsten sei Leistungsmissbrauch festgestellt worden. Beschäftigte hätten Unterstützungen von Behörden erhalten, ihre Einkünfte als Taxi-Fahrer aber nicht korrekt angegeben, um so Hartz IV oder Wohngeld zu erschleichen. In 27 Fällen seien die Taxi-Fahrer nicht richtig versichert gewesen, gegen die Regel des Mindestlohn sei 16 mal verstoßen worden. Kontrolliert wurde vom 26. bis 29. November im Großraum Darmstadt, Wiesbaden und Hanau. (dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare