Autoscheibe nicht frei gekratzt: Rentnerin umgefahren

Frankfurt (dr) - Ein Mann hat am Wochenende eine 76-jährige Fußgängerin angefahren. Der Autofahrer hatte zuvor bei seinen zugefrorenen Scheiben nur ein kleines Guckloch frei gekratzt.  

Am Samstagmorgen kam es gegen 9.50 Uhr in der Eckenheimer Landstraße zu einem Verkehrsunfall mit Folgen. Wie die Polizei berichtet, ist die Ursache höchstwahrscheinlich auf zugefrorene Scheiben zurückzuführen.

Ein 31-jähriger Autofahrer war nach Zeugenangaben mit zugefrorenen Scheiben rückwärts von einem Parkplatz über den Gehweg gefahren. Lediglich an der Frontscheibe hatte er ein kleines Guckloch frei gekratzt. So konnte er zwangsläufig eine 76-jährige Fußgängerin nicht sehen, fuhr diese an und überrollte die Unterschenkel der zu Boden gestürzten Rentnerin.

Diese hatte Glück im Unglück und kam mit schweren Prellungen davon. Die Frau wird derzeit in einem Krankenhaus weiter medizinisch versorgt.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare