Vermutlich Prellungen und ein Bruch

Junge Frau von U-Bahn angefahren

+

Frankfurt - Eine junge Frau ist heute Mittag von einer U-Bahn angefahren worden. Die 19-Jährige achtete nicht auf die heranfahrende Bahn und wurde erfasst. Sie kam jedoch noch vergleichsweise glimpflich davon, Lebensgefahr bestehe laut Polizei nicht.

Schon wieder kam es in Hessen zu einem gefährlichen Zugunfall. Nachdem vor einer Woche ein 15-Jähriger in Hainburg von einem Zug erfasst wurde und gestorben war, kam es heute zu einem weiteren Zusammenprall. Eine junge Frau ist in Frankfurt von einer U-Bahn angefahren und schwer verletzt worden. Sie schwebe jedoch nicht in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher. Die 19-Jährige sei vermutlich mit Prellungen und einem Bruch davon gekommen.

Sie war am Mittwochmittag im Stadtteil Bonames über die Gleise gelaufen, ohne auf die heranfahrende Bahn zu achten. Der Zug erfasste sie, dabei wurde die Frankfurterin zur Seite geschleudert. Der 50-jährige Lokführer erlitt einen Schock, er wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Die Strecke wurde für knapp zwei Stunden gesperrt, die Fahrgäste mussten in Busse umsteigen.

dpa/lfr

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion