Rote Ampel missachtet

Fußgängerin läuft gegen Straßenbahn

Frankfurt (tan/dpa) - Eine Mutter im Alter von 28 Jahren ist gegen eine einfahrende Straßenbahn gelaufen. Sie hatte Glück im Unglück.

Glück im Unglück: Eine 28 Jahre alte Mutter ist gestern um 17.50 Uhr in Frankfurt an der Haltestelle Galluswarte gegen eine einfahrende Straßenbahn gelaufen. Die Frau missachtete die rote Ampel, wie die Polizei heute mitteilte. Sie passierte mit der vorderen rechten Tür. Sie wurde zu Boden geschleudert und zog sich eine Gehirnerschütterung, Prellungen und Schürfwunden zu.

Umsichtiger als die eigene Mutter

Besser habe es ihr dreijähriger Sohn gemacht, der offenbar umsichtiger war als seine Mutter, so die Polizei,  „denn er blieb stehen und wurde nicht verletzt“. Die 28-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

(Telefon: 069/75582111)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Femek/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare