Zwei Kinder bei Verkehrsunfällen verletzt

Frankfurt (db) - Gleich zwei Kinder sind am Vatertag bei Verkehrsunfällen verletzt und in verschiedene Krankenhäuser gebracht worden.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 12.45 Uhr in der Wörsdorfer Straße, als ein siebenjähriges Mädchen zwischen zwei Autos auf die Straße rannte. Sie wurde vom Wagen eines 31-jährigen Frankfurters erfasst und zu Boden geworfen. Dabei erlitt sie Verletzungen am Knie und im Gesicht.

Auf ähnliche Weise ereignete sich ein zweiter Unfall gegen 17.40 Uhr in der Heerstraße. Hier lief ein 10-jähriger Junge ebenfalls ohne auf den fließenden Verkehr zu achten auf die Straße und wurde von einem Toyota angefahren. Er wurde schwer verletzt und von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Quelle: op-online.de

Kommentare