Dealer geschnappt

Sechs Kilo Kokain im Gepäck

Frankfurt - Zwei Drogendealer mit insgesamt sechs Kilogramm Kokain im Gepäck sind an nur einem Tag am Frankfurter Flughafen gefasst worden. Das berichtet die Bundespolizei.

Ein 49 Jahre alter Schweizer, der aus der Dominikanischen Republik drei Kilo Kokain nach Deutschland schmuggeln wollte, war von den Schweizer Behörden mit Haftbefehl gesucht worden. Polizei und Zoll observierten den Mann am vergangenen Montag und fanden das Rauschgift in seinem Koffer.

Kurz darauf ging den Beamten ein 21 Jahre alter Bolivianer ins Netz, der ebenfalls drei Kilo Kokain aus dem brasilianischen Sao Paulo über Deutschland nach Spanien schmuggeln wollte. Der Mann war den Polizisten aufgefallen, weil er sich auffällig nervös verhielt, seine spanische Aufenthaltsgenehmigung ungültig und er bereits wegen Betäubungsmitteldelikten bekannt war.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion