Indonesien prägt Musik- und Kulturprogramm

Mehr als zwei Millionen Menschen beim Museumsuferfest

+
Mehr als zwei Millionen Menschen besuchten das diesjährige Frankfurter Museumsuferfest.

Frankfurt - Mehr als zwei Millionen Menschen haben Schätzungen zufolge das Museumsuferfest in Frankfurt besucht.

Bis zum Abend werde mit insgesamt 2,3 Millionen Besuchern gerechnet, sagte Kurt Stroscher von der Tourismus+Congress GmbH gestern. Zum Start des Festes seien am Freitag 200.000 und am Samstag 900.000 Gäste gekommen. „Das Wetter ist aber auch traumhaft und hat viele Menschen angelockt“, sagte er.Indonesien prägte in diesem Jahr das Musik- und Kulturprogramm. Das Land stellte sich damit als Gastland der diesjährigen Buchmesse vor. Zum Abschluss gestern Abend stand ein Feuerwerk mit indonesischer Musik auf dem Programm. 23 Museen beteiligten sich mit Workshops, Führungen, Lesungen und Sonderaktionen am Kulturprogramm.

Auf 17 Bühnen traten Musik- und Tanzgruppen auf. Angeboten wurde ein breites Spektrum von Kleinkunst und Karaoke über Rock und Blues bis Funk und Jazz. Seinen großen Erfolg verdankt das Museumsuferfest der Kombination aus Kulinarischem, Kunst und Kultur. Gastronomiestände bieten Spezialitäten der internationalen Küche an. Verkaufsstände locken mit Kunsthandwerk, Schmuck und dekorativen Waren aus aller Welt. Eine Tradition bei dem Fest sind die Drachenbootrennen auf dem Main. (dpa)

Bildergalerie: Museumsuferfest 2015

Quelle: op-online.de

Kommentare