Auto in einen Acker geschleudert

Zwei Tote nach schweren Verkehrsunfällen

Korbach/Marburg - Beim Abbiegen ist eine 74 Jahre alte Autofahrerin in Nordhessen auf ein anderes Fahrzeug geprallt und tödlich verletzt worden. Auch bei Marburg kommt es zu einem tödlichen Unfall.

Rettungskräfte konnten der Fahrerin eines Kleinwagens am Dienstagnachmittag nicht mehr helfen, wie die Polizei berichtete. Die Frau hatte den Angaben zufolge beim Einbiegen auf die Bundesstraße 485 nahe Waldeck (Landkreis Waldeck-Frankenberg) ein Auto übersehen. Bei dem heftigen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde dieses andere Fahrzeug mit einem 22-Jährigen an Bord in die Luft geschleudert und blieb auf dem Dach liegen. Der Kleinwagen drehte sich und wurde in einen Acker geschleudert. Die 74-Jährige wurde eingeklemmt und konnte nur noch leblos geborgen werden. Der andere Fahrer wurde leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Frontalzusammenstoß mit Lastwagen

Beim Aufprall eines Autos auf einen Lastwagen in der Nähe der mittelhessischen Ortschaft Kirchhain ist zudem ein Mann ums Leben gekommen. Der Autofahrer wurde am Dienstagnachmittag so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb, teilte die Polizei mit. Er stieß nach ersten Erkenntnissen in einer langgezogenen Kurve in den entgegenkommenden Lastwagen mit Anhänger. Dessen 64-jähriger Fahrer war den Angaben zufolge ansprechbar und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallursache war noch unklar. Weitere Einzelheiten zu dem Unfall auf der Bundesstraße 62 teilte die Polizei zunächst nicht mit. Die Straße musste zwischen Kirchhain-Mitte und Kirchhein-Ost voll gesperrt werden. (dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion