Zwischen Himmel und Erde

+
Entspanntes Gleiten am offenen Schirm.

Gießen - Wie ist es, in 4.000 Metern Höhe aus dem Flugzeug zu steigen und sich fallen zu lassen? Unser Mitarbeiter Jan Schmitt hat es ausprobiert. Von Jan Schmitt

Video

Wie man sich fühlt, wenn man in 4.000 Meter Höhe aus einer knatternden Propellermaschine springt, mit 200 Stundenkilometern dem Boden entgegen rast, und was eine Fallschirmspringermontur mit Bondage und Flughörnchen zu tun hat, testete jüngst unser Mitarbeiter Jan Schmitt. Beim Sprungtraining in der Gießener Flugschule „Pullout Skydive“ galt es zuvor die korrekte Haltung für den Sturz in die Tiefe zu erlernen. Über seine Erlebnisse beim Selbstversuch zwischen Himmel und Erde berichtet er in unserem Video.

Quelle: op-online.de

Kommentare