Leere Skipisten

Auto statt Ski: Audi-Fahrer brettert über geschlossene Skipiste

Auch die Skipisten müssen wegen der Corona-Pandemie geschlossen bleiben.
+
Auch die Skipisten müssen wegen der Corona-Pandemie geschlossen bleiben.

Viele Orte sind wegen der Einschränkungen durch das Coronavirus derzeit menschenleer. Das hat einen Audi-Fahrer dazu veranlasst, über eine leere Skipiste zu brettern.

  • Skipisten sind momentan wegen der Corona-Krise geschlossen.
  • Ein junger Audi-Fahrer nutzte dies in der Schweiz aus und raste mit seinem Auto über die Piste.
  • Die Polizei stoppte ihn schließlich.

Nicht nur die Autobahnen sind dieser Tage leer, sondern auch die Skipisten. Aufgrund der Einschränkungen, bedingt durch das Coronavirus, müssen die Menschen auf so gut wie alle Freizeitaktivitäten verzichten - auch auf das Skifahren.

Einen Schweizer Audi-Fahrer brachte das allerdings auf eine "blendende" Idee: Er stieg in sein Auto und begab sich damit auf die leere Skipiste, um dort ein bisschen über die mit Schnee bedeckten Hügel zu schlittern.

Auto brettert über Skipiste: Video im Netz aufgetaucht

Im Netz ist ein Video von dem waghalsigen Audi-Fahrer aufgetaucht. Der Vorfall ereignete sich offenbar im März im Schweizer Skigebiet Hoch-Ybrig. Die Pisten sind hier aufgrund der Coronavirus-Pandemie* geschlossen. Daher sind dort zurzeit auch keine Wintersportler unterwegs. Für den Fahrer des Audi S6 war dies eine willkommene Einladung für eine kleine Spritztour über die menschenleere Skipiste. Von Mitarbeitern der Bergbahnen ließ er sich nicht abhalten.

In dem Video ist zu sehen, wie er den Berg zunächst langsam hinunter fährt. Danach verschwindet er hinter einem Hügel, nur um mit Anlauf wieder die Piste hoch zu brettern.

Lesen Sie auch: Darf ich noch eine Spritztour mit dem Auto und Motorrad machen? Was geht und was nicht

Polizei musste eingreifen

Wie Blick.ch berichtet, handelte es sich bei dem Audi-Fahrer um einen circa 25-Jährigen, der nach seiner Pisten-Aktion von der Polizei vernommen wurde. Welche Konsequenzen das für ihn hatte, ist jedoch nicht klar. Ein Augenzeuge erklärte außerdem, dass dies nicht der einzige Vorfall gewesen sei. Zwar sind die Pisten geschlossen, aber vereinzelt seien noch einige Leute unterwegs gewesen sein. Diese hätten neben Schneemobilen auch eine Art Quad auf der Piste gesehen.

Auch interessant: Blütenstaub und Pollen auf dem Auto: Wie Sie ihn loswerden

ök

Fotostrecke: Frühjahrskur fürs Auto - zehn Tipps für den Saisonstart

Frühjahrskur fürs Auto - zehn Tipps für den Saisonstart

Wechselrat fürs Winterrad: Wenn sich die Temperaturen dauerhaft bei mindestens sieben Grad eingependelt habten, raten Experten dazu, die Sommerreifen aufzuziehen.
Beginn der Autokur: Vor dem Waschgang raten Experten zu einer gründlichen Vorreinigung des Autos durch einen Hochdruckreiniger.
Für den Fachmann: Das Fahrwerk lassen Autofahrer nach dem Winter besser in einer Werkstatt kontrollieren.
Penibler Frühjahrsputz: Auch innen entrümpeln die Autobesitzer jetzt ihr Fahrzeug und reinigen es vom Wintermuff.
Frühjahrskur fürs Auto - zehn Tipps für den Saisonstart

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare