Tuning-Wahnsinn

Ein Offroad-Monster auf Steroiden: Unter der Haube stecken mächtige 1.200 PS

Richtig mickrig wirkt der "normale" Chevrolet Silverado im Verlgiech zum Bureko 6x6.
+
Richtig mickrig wirkt der "normale" Chevrolet Silverado im Verlgiech zum Bureko 6x6.

Für die Stadt dürfte der umgebaute Chevrolet Silverado nur bedingt taugen, aber im Gelände sind die drei Achsen des Trucks bestimmt hilfreich.

Sie wollen mal so richtig auffallen und haben auch genug Geld in der Tasche? Dann sollten Sie mal einen Blick auf den neuen Bureko 6x6 werfen. Die gleichnamige Firma aus Tschechien hat sich einen Chevrolet Silverado zur Brust genommen und ordentlich aufgemotzt.

Bureko 6x6 – Aufgemotzter Offroader kostet mindestens 300.000 Euro

Am auffälligsten dürfte die dritte Achse des Bureko 6x6 sein. Diese verlängert den Offroader auf mindestens 5,8 Meter. Er kann je nach Ausstattung aber auch auf bis zu 6,2 Meter anwachsen. Zudem wurde die Aufhängung erhöht und unter der Haube röhrt ein 6,2 Liter V8-Motor mit 420 PS.

Wem das nicht genügt, der kann auch die Monstervariante wählen. Dann steht ein 1.200-PS-Motor für Mega-Power zur Verfügung. Optional gibt es einen Spurhalteassistenten, automatische Scheinwerfer, ein automatisches Notbremsassistenzsystem und einen Kollisionswarner.

Bestellungen sollen laut Hersteller ab Herbst 2019 möglich sein. Wie viel der Bureko 6x6 kostet, verrät das Unternehmen auf der Website aber noch nicht. Wie allerdings das Automagazin auto, motor und sport berichtet, soll das Basismodell 309.000 Euro kosten.

Lesen Sie auch: Teuerster Neuwagen der Welt - Extrem seltener Bugatti für 16 Millionen Euro verkauft.

anb

Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder

Johan Eriksson ist der einzige zweifache Gewinner des European Tuning Showdowns. Deshalb stehen seine Autos neben der amtierenden Miss Tuning Laura Fitzek. Autos: Dodge Charger RTR, Dodge Charger RT, Dodge Viper GTS.
Johan Eriksson schraubt nicht nur an Autos, er hat auch schon Hand an eine Harley Davidson gelegt und der Maschine ein Facelift verpasst. Miss Tuning Laura nahm das Gefährt in Augenschein - und zeigte sich begeistert. Auto: Dodge Charger RT, Motorrad: Harley Davidson Custom.
Ein italienischer Klassiker und eine saarländische Schönheit vor schwedischem Gewässer: Hier posiert Miss Tuning Laura an einem Strand des Siljansees. Auto: De Tomaso Pantera 1973.
Auf Sollerön, der größten Insel im Siljansee, hat Ex-Rennfahrer Sebastian Hohenthal ein schönes Plätzchen für seinen komplett umgebauten Ford Mustang 66 GT gefunden. Miss Tuning Laura kam für eine abendliche Stippvisite vorbei. Auto: Ford Mustang 66 GT.
Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare