In Hörweite: Tonaufnahmen aus ganz Europa zum Anklicken

+
Das Audioarchiv Europeanasounds.eu hat Tonaufnahmen aus ganz Europa parat, darunter auch traditionelle schottische Dudelsackklänge. Foto: Europeanasounds.eu

Wie klingt Europa? Wer keine Zeit zum Reisen hat, kann mit einem Soundarchiv online auf akustische Erkundungstour gehen. Die Seite hat Tiergeräusche ebenso parat wie traditionelle Musikaufnahmen und historische Erzählungen.

London (dpa/tmn) - Archive sind still und verstaubt? Nicht unbedingt. Dieses ist laut - und online: Auf Europeanasounds.eu können Nutzer zukünftig in Audiodateien aus dem europäischen Kulturerbe stöbern.

Geschichtliche Erzählungen, mündliche Überlieferungen, traditionelle Musik und Naturgeräusche - und das in bester Tonqualität versprechen die Betreiber. Ob Aufnahmen historischer Volkslieder aus europäischen Ländern oder Interviews mit Infanteristen aus dem Ersten Weltkrieg - die Beiträge sind breitgefächert.

Zwölf europäische Länder wirken an dem Projekt mit. Durch ein paar Klicks sind kulturelle Schätze aus Bibliotheken, Archiven und Forschungszentren in Hörweite. Besucher der Seite können Stichwörter eingeben und Sprache, Herkunftsland und Jahr festlegen. Koordiniert wird die Seite von der British Library. 26 620 Tonaufnahmen sind schon verfügbar, bis 2017 soll der Bestand an Tonaufnahmen vollständig zugänglich sein.

Europeana Sounds (eng.)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare