Microsoft bringt neuen Miracast-Adapter

+
Der neue Bildschirmadapter von Microsoft soll Inhalte flüssiger auf Fernseher, Monitore und Beamer übertragen. Foto: Microsoft

Werden Bild und Ton nicht optimal übertragen, muss dies nicht unbedingt am Smartphone oder Tablet liegen. Manchmal zeigt auch das Zubehör Schwächen - so etwa der Miracast-Adapter von Microsoft. Der Hersteller hat den Stecker daher verbessert.

München (dpa/tmn) - Microsoft hat seinen Wireless Display Adapter überarbeitet. Mit dem neuen Modell sollen Bild und Ton flüssiger als bisher an beliebige Bildschirme oder Beamer mit HDMI-Eingang übertragen werden können.

Der Nutzer braucht dafür ein Gerät, das mit dem Funkübertragungsstandard Miracast zurechtkommt, etwa ein Windows-10-Smartphone oder neuere Tablets und Notebooks. Der im Vergleich zum Vorgänger um fünf Euro günstigere Adapter kommt laut Hersteller Mitte März für rund 65 Euro in den Handel.

Kommentare