Für die Hochzeitsgäste: Eine Corsage selber machen

+
Eine hübsche Corsage für das Hochzeitsoutfit der Gäste lässt sich mit einfachsten Mitteln zu Hause basteln. Foto: Tollwasblumenmachen.de

Nicht zu verwechseln mit dem eng geschnürten Kleidungsstück ist das kleine Blumengesteck, das auch "Corsage" genannt wird. Zur Hochzeit stecken sich Bräutigam und Gäste gern eins an Jackett oder Blazer.

Essen (dpa/tmn) - Der Bräutigam trägt eine, oft aber auch die Gäste: Eine Corsage ist ein kleines Blumengesteck, das am Kragen des Jacketts oder Blazers befestigt wird.

Während Männer in der Regel die Blüte nach oben zeigen und den Stiel nach unten zeigen lassen, ist es bei Frauen andersherum, erklärt das Blumenbüro in Essen. Aber immer sitzt die Corsage auf der linken Seite.

Das Gesteck kann beim Floristen bestellt werden. Oder man bastelt es mit einfachsten Mitteln selber: Einen kleinen Zweig, etwa von der Schneebeere mitsamt den Beeren, eine Blume oder sogar einen Teil einer Sukkulente nehmen, den Stiel oder Stamm mit Floristentape umwickeln und unter die letzten Wickelung den einen Teil eines Magneten legen. Der andere Teil kommt hinter den Kragen. Alternativ zum Floristentape kann man auch ein Spitzenband oder eine Sisalkordel nehmen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare