Was kaum einer weiß

Aldi: Deshalb ist der Preis im Prospekt oft falsch

+
Der Preis im Aldi-Prospekt muss nicht stimmen - sehr zur Freude der Discounter-Kunden.

Aldi hält sich nicht immer an den Preis, den es im Prospekt verspricht. Warum das so ist und weshalb Kunden sich sogar darüber freuen können, erfahren Sie hier.

Zwischen Aldi und Lidl herrscht ein erbitterter Preiskampf. Die zwei größten deutschen Discounter-Ketten unterbieten sich zur Zeit gegenseitig, trumpfen mit einem Schnäppchen nach dem anderen auf, um die Kunden in ihre Filialen zu locken. 

Aldi-Prospekt: Deshalb muss der Preis nicht stimmen

Was aber viele Kunden nicht wissen: Der Preis im Aldi-Prospekt muss dabei nicht stimmen. Oft würde der Preiskampf dazu führen, dass Aldi mit seinem Preis im Geschäft noch einmal heruntergeht. So geschehen vor wenigen Wochen, als Aldi Leerdamer-Käse im Angebot hatte. Warb der Discounter in seinem Prospekt noch mit einem (ohnehin ramschverdächtigen) Schnäppchen-Preis von 99 Cent für die Packung, konnten Kunden den Käse sogar für 97 Cent mit nach Hause nehmen, wie das Portal Chip.de meldet. Der Grund sei ein Gegenangebot von Konkurrent Lidl gewesen, der den Käse als Aktionsangebot in den Verkauf nahm - und zwar für 97 Cent.

Auch interessantKassiererin packt aus: Darum würde ich niemals bei Aldi arbeiten.

Neue Strategie von Aldi: Extrem reduzierte Markenartikel

Experten glauben, dass diese Aktion kein Einzelfall war und die tatsächlichen Verkaufspreise auch in Zukunft oft unter den Preisen im Prospekt liegen werden. Schließlich sollen laut Chip extrem reduzierte Markenartikel zur neuen Strategie von Aldi gehören. Die Kunden dürfte es freuen. 

Lesen Sie auch: Mitarbeiterin enthüllt: Wenn Sie das an der Kasse tun, outen Sie sich als arm.

ans

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare