Händlerin verfällt dem Schmuckstück

Ring mit verstecktem Liebesgeständnis bei Bares für Rares: Verkäuferin erzielt das Doppelte ihres Wunschpreises

Die Händler der ZDF-Show Bares für Rares: Elke Velten, Walter Lehnertz, Ludwig Hofmaier, Fabian Kahl, Julian Schmitz-Avila (v.l.).
+
Die Händler der ZDF-Show Bares für Rares: Elke Velten, Walter Lehnertz, Ludwig Hofmaier, Fabian Kahl, Julian Schmitz-Avila (v.l.). Elke Velten konnte in der Sendung vom 11. Mai ein originelles Erbstück ergattern.

In der ZDF-Show Bares für Rares wechseln regelmäßig Raritäten ihren Besitzer. Ein Paar aus Mannheim sahnte kürzlich mit einem Erbstück richtig ab.

Iris Bauer und Werner Müggenburg hatten ein kleines güldenes Erbstück dabei, als sie sich Bares für Rares-Moderator Horst Lichter vorstellten. Es handelt sich um einen Ring mit eingearbeiteter Medaille, den Iris Bauer vor rund 40 Jahren von ihrer Tante geerbt hatte. Wie bei jeder Bares für Rares-Antiquität* wurde der Ring zuerst vom Fachmann bzw. von der Fachfrau bewertet, bevor die Händler ihn zu Gesicht bekamen. Schmuckfachfrau Dr. Heide Rezepa-Zabel erklärte: „Dieser Ring stammt aus Frankreich und ist kurios gearbeitet. Über einer einfachen Trauringschiene erkennt man eine Lilie, dann geht es hoch zu einem Blütenkörbchen, deren Spitzen mit Kugeln gekrönt sind. Darin steckt eine Medaille. Eine sehr interessante Medaille“, so Rezepa-Zabel.

„Wie gestern, wie heute“ steht in französischer Sprache auf dem Medaillon. Das gehe auf ein Gedicht der französischen Dichterin Rosemonde Gérard zurück, in dem es um die immerwährende und stetig wachsende Liebe geht, so die Schmuckexpertin: „Diese Idee hat ein französischer Schmuckhersteller aufgegriffen. Er hat daraus eine Medaille gearbeitet, die vielfach hergestellt wurde und in immer anderen Fassungen untergebracht ist“. Doch nicht nur der Liebesschwur, auch die verwendeten Materialien machen den Ring zum Unikat. So besteht er aus 750er Gold und auch Diamanten und ein Rubin sind eingearbeitet.

Diamanten und ein Rubin zieren den Medaillenring einer Mannheimerin.

Medaillen-Ring kommt für knapp 700 Euro unter den Hammer

„Allein der Goldwert liegt hier bei 430 Euro. Darüber hinaus sind diese Medaillen in Deutschland weniger bekannt. Diese wirklich hinreißende Liebeserklärung sollte mit Sicherheit 600 bis 700 Euro erzielen“, so die Einschätzung der Fachfrau. Eine schöne Überraschung für Iris Bauer, die das Erbstück verkaufen möchte. Sie hatte als Wunschpreis rund 350 Euro angegeben. Im Händlerraum angelangt, waren die Händler sofort von der originellen Verarbeitung beeindruckt. Das Startgebot von 500 Euro wurde schnell überboten. Am Ende machte Iris Bauer den Deal mit Händlerin Elke Velten – für 680 Euro. (jg) *Merkur.de und fuldaerzeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Weiterlesen: Unmoralisches Angebot bei „Bares für Rares“: „Falls du mit mir nachher durchbrennen willst, ich wäre bereit“

Millionäre verraten: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

Tipp Nummer Eins: Wer reich sein will, muss hart arbeiten - daran geht kein Weg vorbei. Doch das allein reicht nicht. Sie müssen auch klug taktieren und darauf bedacht sein, es zu vermehren. Doch im Angestelltenverhältnis wird ihnen das kaum glücken, meint Selfmade-Millionär Steve Siebold. Am besten gelingt es, wenn Sie sich selbstständig machen - und viele verschiedene Geldquellen auftun.
Tipp Nummer Zwei: Wer zudem viel arbeitet und fest spart, vergisst eine weitere wichtige Komponente: das Geld auch klug zu investieren. Es bringt nichts ihr sauer Verdientes zu horten - Sie müssen auch etwas wagen und Ihr Geld in Aktien oder andere lukrative Investments anlegen. So können Sie ganz nebenbei bequem Ihr Geld für sich arbeiten lassen - und am Ende noch mehr sparen.
Wer eine Gehaltserhöhung erhält oder die Karriereleiter aufsteigt, kommt schnell in Versuchung, auch seinen Lebensstil nach oben zu schrauben. Doch genau das führt dazu, dass Sie niemals reich werden. "Ich habe mir meine erste Luxusuhr oder mein erstes Luxusauto erst dann zugelegt, als sich meine Geschäfte und Investments als sichere Einkommensquellen herausstellten", sagt auch der Selfmade-Millionär Grant Cardone. Wer stattdessen sparsam lebt, obwohl er mehr Geld hat, der kann in Fünf-Jahres-Schritten sein Vermögen exponentiell vervielfachen.
Tipp Nummer Vier: Wer keine Risiken eingeht, der wird auch nicht Millionär. Selbstständig arbeiten, Geld investieren und ein unerschütterlicher Glaube an sich selbst - für viele hört sich das anstrengend an. Doch wer Millionär werden möchte, muss sich auch in unsichere und unbequeme Gewässer wagen, um seinen Traum verwirklichen zu können. Wer erfolgreich sein möchte, muss seine Ängste überwinden und - wohl kalkulierte - Wagnisse eingehen, sagt auch US-Investmentgröße Warren Buffett. Das sei das Geheimrezept: Eine Prise Abenteuer und gleichzeitig langfristiges Vorausschauen.
Millionäre verraten: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare