Von wegen voll machen

Fies: McDonald's-Mitarbeiter verrät, wie Sie bei den Pommes betrogen werden

Sollen McDonald&#39s-Mitarbeiter Pommes sparsam verteilen?
+
Sollen McDonald's-Mitarbeiter Pommes sparsam verteilen?

Bei Pommes im Fast-Food-Menü gilt die Devise: Mehr ist mehr. Ein McDonald's-Mitarbeiter deckt nun aber auf, warum die Pommes-Tüte voller aussieht, als sie ist.

Je mehr Pommes, desto besser? Da gehen die Meinungen bei McDonald's und seinen Kunden scheinbar gewaltig auseinander. Internet-User sind schon länger einer Betrugsmasche auf der Spur, die Kunden verärgert.

Dieser Trick ist richtig fies

Vor geraumer Zeit behauptete ein Ex-Mitarbeiter des US-Konzerns auf "Reddit", dass die kleinen goldenen Stäbchen Mittelpunkt einer miesen Masche wären. Der mittlerweile gelöschte User mit dem Namen "ExperiMENTALbunny" berichtete in dem Thread "Was solltest du in deinem Job vor den Kunden verheimlichen", dass ihm beigebracht wurde, den Pommes-Karton beim Befüllen so zusammenzudrücken, dass er zwar voll aussieht, es aber nicht ist. Der untere Teil des Kartons sollte absichtlich leer bleiben!

Fast schon stolz gestand der vermeintliche Ex-Mitarbeiter damals in dem Forum: "Es gab nur einen Kunden, der mich erwischt hat. Er schüttete die Pommes* in die Tüte und füllte sie wieder zurück in den Karton. Der war dann nur zur Hälfte voll. Ich musste ihm die Pommes nachfüllen."

Weiterlesen: Knusprige Pommes – mit diesem super Trick klappt es ohne Fritteuse

Pommes-Betrug ein Einzelfall?

In dem Forum "Reddit" kann jeder unter einem Pseudonym Einträge verfassen, deshalb ist der Wahrheitsgehalt der Aussage letztendlich natürlich nicht bewiesen. Fest steht aber: Auf den Post meldeten sich auch andere angebliche Ex-Kollegen und bestätigten den zwielichtigen Trick. Sie alle kennen den Pommes-Betrug.

Genialer Pommes-Trick: Probieren Sie ihn bei Ihrem nächsten McDonald's-Besuch aus

McDonald's bestreitet Pommes-Trick

Der Fast-Food-Riese bestreitetnatürlich jegliche Form von geheimen Kniffen, die den Angestellten beigebracht werden. Derartige Vorwürfe wies eine Sprecherin von McDonald's* gegenüber "Mail Online" entschieden zurück.

Lesen Sie auch: Pommes selbst machen: So gelingt Ihnen das mit nur zwei Zutaten

Die größten Fast-Food-Ketten der Welt: Platz eins überrascht

Geht auch anders:

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare