Ostereiermarkt im Landschaftsmuseum

1 von 29
Die Besucher hatten Gelegenheit, an den rund 60 Tischen neben kunsthandwerklichen Arbeiten auch Deko und andere Zubehör zu kaufen.
2 von 29
Die Besucher hatten Gelegenheit, an den rund 60 Tischen neben kunsthandwerklichen Arbeiten auch Deko und andere Zubehör zu kaufen.
3 von 29
Die Besucher hatten Gelegenheit, an den rund 60 Tischen neben kunsthandwerklichen Arbeiten auch Deko und andere Zubehör zu kaufen.
4 von 29
Die Besucher hatten Gelegenheit, an den rund 60 Tischen neben kunsthandwerklichen Arbeiten auch Deko und andere Zubehör zu kaufen.
5 von 29
Die Besucher hatten Gelegenheit, an den rund 60 Tischen neben kunsthandwerklichen Arbeiten auch Deko und andere Zubehör zu kaufen.
6 von 29
Die Besucher hatten Gelegenheit, an den rund 60 Tischen neben kunsthandwerklichen Arbeiten auch Deko und andere Zubehör zu kaufen.
7 von 29
Die Besucher hatten Gelegenheit, an den rund 60 Tischen neben kunsthandwerklichen Arbeiten auch Deko und andere Zubehör zu kaufen.
8 von 29
Die Besucher hatten Gelegenheit, an den rund 60 Tischen neben kunsthandwerklichen Arbeiten auch Deko und andere Zubehör zu kaufen.
9 von 29
Die Besucher hatten Gelegenheit, an den rund 60 Tischen neben kunsthandwerklichen Arbeiten auch Deko und andere Zubehör zu kaufen.

Geritzt, geätzt, mit Stroh- oder Perlenapplikationen versehen, bestickt oder bemalt - es gibt kaum eine Technik, mit der man einem Ei nicht an die Kalkschale gehen kann, um es kunstvoll zu gestalten. Die Resultate dieser zum Teil hochfiligranen Arbeiten bestaunten am Wochenende etwa 4000 Menschen im Seligenstädter Landschaftsmuseum.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion