Übersicht

Dänemark-Urlaub 2021: Alles zu den aktuellen Corona-Regeln

Eine Frau wandert auf Sanddünen an einem Strand in Dänemark.
+
Eine Frau wandert auf Sanddünen an einem Strand in Dänemark.

Touristen verbringen ihren Urlaub in Dänemark gerne in Ferienhäusern oder im Wohnmobil. Aber was ist aktuell möglich? Die aktuellen Corona-Regeln im Überblick.

Ein Abstecher nach Kopenhagen oder ein entspannter Aufenthalt in einem Ferienhaus an der Nordsee*? Urlaub in Dänemark ist generell möglich – es müssen aber einige Regeln beachten werden. Alles Wichtige finden Sie im Überblick.

Die aktuelle Corona-Lage in Dänemark

Dänemark gilt aufgrund seiner hohen Inzidenz als Corona-Risikogebiet. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern lag innerhalb der letzten sieben Tage bei 99,3 (Stand: 8. Juni). Aus diesem Grund warnt das Auswärtige Amt vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Land. Eine Ausnahme besteht allerdings für die autonomen Regionen Grönland und den Färöern – sie zählen nicht zu den Risikogebieten.

Dänemark-Urlaub: Tests, Impfung, Genesung – Diese Regeln gelten für die Einreise

Dänemark stuft andere Länder und Regionen anhand einer differenzierten Risikobewertung in die Kategorien „gelb“, „orange“ oder „rot“ ein. Da Deutschland nun als „gelb“ eingestuft ist, entfällt für Reisende mit Wohnsitz in Deutschland seit dem 5. Juni die Quarantänepflicht. Dennoch muss bei der Einreise weiterhin ein negativer PCR- oder Antigentest vorgelegt werden, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Außerdem muss spätestens 24 Stunden nach der Ankunft ein weiterer Corona-Test durchgeführt werden. Flugreisende müssen diesen Test noch vor Verlassen des Flughafens vornehmen. Kinder unter 15 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Wer eine Corona-Erkrankung überstanden hat und dies mit einem positiven Corona-Test nachweisen kann, darf ohne einen Test einreisen. Das Testergebnis muss bei einer Einreise mit dem Flugzeug zwischen 14 und 180 Tage alt sein. Bei Reisenden, die über die Landesgrenze oder den Seeweg einreisen, darf das Ergebnis maximal zwölf Wochen alt sein. Eine weitere Ausnahme gilt für vollständig Geimpfte, die ihre letzte Dosis vor mindestens 14 Tagen erhalten haben. Die Impfung muss mit einem Vakzin vorgenommen worden sein, das von der Europäischen Arzneimittelagentur zugelassen ist.

Urlaub in Dänemark: Diese Corona-Regeln gelten vor Ort

Dänemark hat einen Öffnungsplan bis zum 1. August festgelegt. Ab dem 26. Juni sollen Urlaubsreisen generell wieder ohne Auflagen möglich sein. Die Öffnungen gehen aber mit der Nutzung des „Corona-Passes“ einher, wo der Test- oder Impfstatus einer Person vermerkt ist. Alternativ ist auch der Nachweis über eine Impfung oder eine Genesung erlaubt.

Der Handel und die Gastronomie haben geöffnet, genauso wie Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Besucher müssen aber einen negativen Corona-Test oder einen Impfnachweis vorlegen und vorab einen Tisch reservieren. Körpernahe Dienstleistungen sind ebenfalls erlaubt. Abgesehen davon gilt eine Maskenpflicht an Flughäfen und in öffentlichen Verkehrsmitteln (einschließlich Haltestellenbereichen) sowie in öffentlich zugänglichen Gebäuden, Supermärkten, Einzelhandel oder Freizeiteinrichtungen. Kinder bis einschließlich zwölf Jahren sind von der Pflicht ausgenommen. In der Öffentlichkeit gilt zudem der Mindestabstand von einem Meter zu anderen Personen.

Auch interessant: Sommer-Urlaub 2021: Reisen ohne PCR-Test – in diesen Ländern ist es möglich.

Ist Camping in Dänemark erlaubt?

Campingplätze dürfen – so wie Hotels und Ferienhäuser – geöffnet haben. Sie unterliegen aber strengen Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen wie das Tourismus-Portal visitdenmark.de informiert. DK-CAMP, ein Zusammenschluss von mehr als 220 unabhängigen Campingplätzen, weist darauf hin, dass Besucher sich bei der Urlaubsplanung mit den Richtlinien der einzelnen Campingplätze vertraut machen sollten. Dauercamper dürfen schon seit dem 21. April wieder nach Dänemark einreisen, genauso wie Ferienhaus- oder Bootsbesitzer.

Was Sie bei der Rückkehr aus dem Dänemark-Urlaub beachten müssen

Da es sich bei Dänemark nach aktuellem Stand noch um ein Risikogebiet handelt, müssen Reiserückkehrer die digitale Einreise-Anmeldung vornehmen und einen negativen Corona-Test vorweisen. Das Testergebnis muss spätestens 48 Stunden nach der Einreise über das Einreiseportal übermittelt werden, dann darf die verpflichtende Quarantäne beendet werden. Dasselbe gilt für Nachweise über eine vollständige Impfung oder über eine Genesung von einer Corona-Erkrankung. (fk) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lesen Sie auch: Urlaub 2021: Italien, Österreich, Kroatien – RKI streicht zahlreiche Regionen von Risikogebiet-Liste.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare