Tapezier-Tipps

Blasen in der frischen Tapete einschneiden

+
Auch bei sorgfältiger Arbeit, kann es passieren, dass nach dem Tapezieren, Blasen unter der Tapete entstehen. Oft könnnen sie mit einem Roller weggestrichen werden. 

Eigentlich ist das Werk perfekt. Doch an der frisch tapezierten Wand bilden sich nach einiger Zeit Blasen. Nun müssen Heimwerker nicht gleich mit der Arbeit von Neuem beginnen - das Malheur lässt sich leicht beheben.

Berlin - Bilden sich beim Tapezieren Blasen unter der Tapete, sollten Heimwerker nicht nervös werden. "Zuerst kann man versuchen, die Blasen mit einem Roller zum Rand der Bahn zu schieben", erklärt Johannes Tretau von der Stiftung Warentest in Berlin.

"Hilft das nicht mehr, schneidet man die Stelle mit einem Cutter kreuzweise ein." Der Heimwerker gibt dann mit einem Pinsel an die Innenseiten der eingeschnittenen Ecken Tapetenkleister. "Sind die Ecken durchgeweicht, so andrücken, dass die Schnitte möglichst unsichtbar sind", erläutert der Heimwerkerexperte.

Service:

Stiftung Warentest: Reparaturen zu Hause, 2013, 368 S., 19,90 Euro, ISBN-13: 978-3-86851-073-7

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare