Schnee schaufeln

Richtig Schneeschippen: Mit diesen Tipps schaufelt sich der Schnee (fast) wie von selbst

Frau schaufelt Schnee.
+
Diese Tipps helfen, das Schneeschippen zu erleichtern.

Das Schneeschaufeln kann eine lästige Arbeit sein. Gerade, wenn es sehr kalt ist, will man schnell damit fertig werden. Folgende Tipps sollten Sie kennen.

So schön die weiße Winterlandschaft* auch ist, Straßen und Gehwege müssen freigeräumt werden. Diese mühselige Arbeit macht wohl niemand wirklich gerne. Doch es gibt Tricks, um ergiebig und ohne großen Kraftaufwand mit den Schneemassen fertig zu werden.

Die richtige Schneeschaufel ist das A und O

Bei der richtigen Schneeschaufel kommt es auf das Material und die Kraft des Schneeschippenden an. Schaufeln aus Holz sind zwar robust und brechen nicht so leicht durch, liegen dafür aber auch schwerer in der Hand. Aluminium-Modelle sind da schon leichter, aber auch anfälliger, kaputt zu brechen. Die Kunststoff-Variante ist sehr weich und kann bei zu viel Schnee ebenfalls versagen. Wichtig ist, die verschiedenen Modelle schon beim Kauf auszuprobieren. Hier gilt: Je stabiler, desto besser. Um nicht in einen Größen-Kampf mit dem Schaufelstiel zu geraten, sollten Sie den Stiel im besten Fall schon vor dem Kauf überprüfen. Hier ist es wichtig, darauf zu achten, dass dieser nicht viel größer oder kleiner ist, als Ihre eigene Körpergröße. Damit ist die Schaufel insgesamt auch leichter zu handhaben.

Lesen Sie auch: Was steckt hinter Scheuermilch und wo kann ich sie gebrauchen?.

Schneeschippen mit Plan und warmer Kleidung

Überlegen Sie am besten im Vorfeld, wo Sie den Schnee hin schippen wollen. So muss die Arbeit nicht doppelt und dreifach gemacht werden. Achten Sie vor allem darauf, dass die Zugänge zu Autos und Gehwegen frei sind und sich dort keine Schneeberge bilden. Um es sich besonders leicht zu machen, sollten Sie den Schnee so schnell wie möglich schaufeln. Gerade wenn er noch ganz frisch auf dem Boden liegt und noch nicht festgetreten wurde, lässt es sich einfach schippen. Um die freigeschaufelte Straße vor Glätte zu schützen, ist es ratsam, anschließend mit Sand oder Split zu streuen.

Lesen Sie auch: Darum sollten Sie beim Schneeschippen kein Streusalz verwenden.

Sehr wichtig ist es, sich warm anzuziehen. Es ist anzunehmen, dass Sie eine Weile in der Kälte verweilen, um die Schneemassen abzutragen. Daher ist es ratsam, sich mit Handschuhen, Mütze, Schal und dicker Jacke auszustatten. Es kann schnell passieren, dass man in eine Fehlhaltung fällt und somit den Rücken besonders belastet. Achten Sie deshalb auf eine gerade Rückenhaltung und schippen Sie den Schnee mit möglichst wenig Kraftaufwand – also nicht in hohem Bogen über den Zaun, sondern besser direkt neben den freigeschaufelten Weg.

(swa) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant: Braune Ablagerungen im Klo? Diese Hausmittel lassen sie schnell verschwinden.

Quelle: myhomebook

Heimische Sauna bedarf nicht viel Platz

Ausfahrbare Sauna
Wellnessbereich im Wohnzimmer
Zwei Personen saunieren
Modell Aura von Hersteller Klafs
Heimische Sauna bedarf nicht viel Platz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare