Attacke  auf dem Feldweg

Hund beißt Radfahrer

+

Groß-Umstadt - Ein 64-Jähriger ist bei einem Radausflug mit seiner Frau im Feld zwischen Semd und Altheim unterwegs. Als sie mit einem Pärchen und ihren zwei Hunden begegnen, beißt ein Vierbeiner zu. Der Mann stürzt und verletzt sich. Die Polizei sucht jetzt nach den Hundehaltern.

Am gestrigen Sonntag waren ein 64-jähriger Mann und seine Ehefrau mit dem Fahrrad von Semd in Richtung Altheim unterwegs. Im Bereich des Altheimer Mittelforstes begegneten ihnen gegen 17 Uhr zirka einen Kilometer von der „Längsten Bank der Welt“ ein Paar mit zwei Hunden. Als das Ehepaar an den Hunden vorbeifuhr, biss ein Hund sofort nach dem Radfahrer. Hierbei soll es sich um einen großen Hund mit beigem Fell, eine Art Doggen-Mix, gehandelt haben.

Dieser wurde von einer zirka 50 bis 55-jährigen Frau mit rotbraunen Haaren und Brille geführt. Sie war schlank und trug eine dunkelblaue Jacke und eine helle Hose. Das Paar mit den Hunden lief ohne sich zu kümmern weiter in Richtung Semd, trennte sich dann aber. Der Begleiter der Frau war zirka 1,80 Meter groß und zwischen 50 und 55 Jahren alt. Der Mann war mit einer dunklen Jeans und einem hellen Oberteil mit roten Querstreifen bekleidet.

Alles für den Dackel! Hunderennen um die „Goldene Wurst von Itzehoe“

Alles für den Dackel! Hunderennen um die "Goldene Wurst von Itzehoe"

Er hatte blonde Haare und führte einen kleinen blau-weißen Rucksack mit sich. Er hatte einen Dackel an der Leine. Die Beamten ermitteln wegen Körperverletzung und suchten Zeugen, die Hinweise zu den Hundehaltern geben können. Hinweise nehmen sie unter der Telefonnummer 06071-96560.

(sma)

Kommentare