Viele Sänger an verschiedenen Orten

+
Einer der auftretenden Chöre war der Volkschor-Sängerbund Babenhausen unter der Leitung von Anne Paul.

Babenhausen ‐ Das hat es in dieser Form weder in Babenhausen noch im ganzen Sängerkreis Dieburg je gegeben. Von Petra Grimm

Bei einem großen Chorfestival im Rahmen des Altstadtfestes präsentierten sich die Chöre zum ersten Mal in eher zwangloser Weise einem breiten Publikum und bewiesen ihr abwechslungsreiches Repertoire. Über 90 Prozent der Mitglieder des Sängerkreises mit seinen 28 Vereinen beteiligten sich.

„Ein Verein hat noch abgesagt, so dass heute 25 Vereine mit 32 Chören und rund 1000 Sängern dabei sind“, sagte der Sängerkreisvorsitzende Andreas Larem aus Eppertshausen, der das kulturelle Großereignis gemeinsam mit Bürgermeisterin Gabi Coutandin und der Ersten Kreisbeigeordneten Rosemarie Lück am Sonntag auf dem Babenhäuser Marktplatz eröffnete.

Kein Auftritt länger als 20 Minuten

An vier Veranstaltungsorten – neben der Bühne auf dem Marktplatz auch in der evangelischen Stadtkirche, im evangelischen Gemeindehaus und in der Stadtmühle – ließen die Sänger ihre Stimmen erklingen. Von geistlicher Musik und Gospels über Volkslieder, alte Schlager, Popsongs und Evergreens, die jeder mitsummen konnte, war alles dabei. Jeder Chor sang vier Lieder. Kein Auftritt sollte länger als 20 Minuten dauern. Da war Abwechslung auf den Bühnen geboten.

„Wir haben mit dem Chorfestival ein neues Konzept entwickelt, mit dem wir möglichst vielen Menschen Chorgesang näher bringen wollen“, erklärte Larem. Bei den bisherigen Treffen der Chöre, die alle zwei Jahre beim Kreissängerfest zusammenkamen, seien wenig Zuhörer von außerhalb der Gesangvereine dabei gewesen.

Und mit dem fröhlichen Altstadtfest hatte man zweifellos einen schönen Rahmen gefunden. Der Kulturgenuss verfehlte sein Ziel, für den Chorgesang zu werben, nicht.

„Ich habe heute schon einige Leute im Publikum gesehen, die sonst nicht zu einem Sängerkonzert kommen. Da haben wir doch schon erreicht, was wir wollten“, sagte Manfred Kunkel, Vorsitzender der Babenhäuser Eintracht, die den Sängerkreisvorstand bei der Organisation unterstützt hat.

Quelle: op-online.de

Kommentare