4000 Artikel für kleines Geld

+
Spiele, Bücher oder Kleider: Vieles, was der Nachwuchs gut gebrauchen kann, gab es beim Wuselbasar in der Harreshäuser Mehrzweckhalle zu erwerben.

Harreshausen (pg) ‐ Gestürmt wurde wieder der Basar des Wuselteams am Samstagvormittag. Dieses Mal warteten 4000 vorsortierte Artikel aus dem Bereich Spielwaren in der Mehrzweckhalle auf die Schnäppchenjäger.

„Wir haben 67 Teilnehmer, die ihre gebrauchten Waren am Freitag abgegeben haben. Dann wurde sortiert und aufgebaut. Insgesamt unterstützen uns 56 Helfer. Wer hier zwei, drei Stunden mithilft, darf dann vor allen anderen einkaufen“, sagte Carina Schilling, die den Basar gemeinsam mit fünf weiteren Frauen organisiert hatte.

Der Frühjahrsbasar des Wuselteams soll Ende Februar stattfinden. Weitere Infos auf der Internetseite des Wuselbasars.

Der Erlös soll der Wuselwehr und den Turnerkindern des Sportvereins zu Gute kommen. Eine Kuchentheke und Kinderschminken mit der Hergershäuser Kosmetikerin Jeannette Sauerwein waren ebenfalls geboten. Warum sind die Basare des Wuselteams ein solcher Magnet? „Dass wir vorsortieren kommt gut an, außerdem nehmen wir keine Provision, sondern nur zehn Euro Gebühr. Dadurch sind die Preise möglicherweise niedriger, denn die Verkäufer schlagen die Provision, die viele Veranstalter nehmen, nicht auf die Preise für die Waren drauf“, vermutet Carina Schilling. An den drei Kassen bildeten sich lange Schlangen. Da schienen die meisten doch fündig geworden zu sein.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare