Akrobatik und Mitmachangebote

+
Die Sportakrobatinnen des TVB zeigten einige Kostproben ihres Könnens.

Babenhausen - Alle Generationen hatten sich am Sonntag wieder auf der Waldlichtung hinter dem Wohngebiet Ost eingefunden, um unter freiem Himmel gemeinsam zu feiern, Bekannte zu treffen und sich selbst gebackene Kuchen und deftige Speisen schmecken zu lassen. Von Petra Grimm

Das traditionelle Waldfest, das die Babenhäuser Vereine abwechselnd auf die Beine stellen, ist für jeden Veranstalter eine Herausforderung. Diesen Sommer managte der TVB, mit fast 2 000 Mitgliedern der größte Verein der Stadt, das gesellige Treiben.

„Vor zwölf Jahren waren wir das letzte Mal dran. Es ist schon ein Riesenakt, den eigentlich nur noch die großen Vereine stemmen können“, sagte der Vorsitzende Bert Bernhardt. Rund 160 Helfer für die Dienste und noch mal 40 Leute für den Auf- und Abbau waren im Einsatz, um den zahlreichen Festbesuchern einen schönen Tag zu bescheren. „Hilfe beim Aufbau und der Nachtwache hatten wir durch einige Jungs vom Erloch-Projekt. Außerdem hat die Jugendfeuerwehr uns tatkräftig unterstützt und uns ein Zelt zur Verfügung gestellt“, sagte Bernhardt dankbar. Die Firma Fendt hatte einen Süßwarenstand und ihr Karussell aufgebaut.

Bunt gemischtes Programm

Mit einem ökumenischen Gottesdienst mit Taufe startete das Fest, das jede Menge Programm für die ganze Familie bot. Die Tanzsportgruppe und die Sportakrobaten des TVB, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen als Vereinsabteilung feiern, sorgten für unterhaltsame Vorführungen. Für Live-Musik waren die Old Gentlemen auf der Bühne im Einsatz. Der weltbeste Downhill-Einradfahrer, der in Münster zuhause ist, hatte sein Kommen zugesagt, um sein Können zu zeigen. Außerdem luden Mitglieder des Kreativprojektes 50plus der Kreisagentur für Beschäftigung gemeinsam mit Kurt Gebhardt vom TVB zu Artistik und Jonglage ein. Da flogen die Kegel und Teller rotierten auf langen Stangen. Daneben gab es noch weitere Mitmachangebote, die vor allem die jüngeren Festbesucher nutzten. So lud Bärbel Kolod in einer Kinderecke zu Spiel und Spaß ein. „Es kommen auch viele Eltern heute zu mir, um Fragen zu unserem Vereinsangebot zu stellen“, sagte die engagierte Übungsleiterin. Darüber und über den umfangreichen Hallenumbau gab es auch in einem kleinen Zelt Info-Material.

Weitere Infos auf der Homepage des TVB.

Rainer und Monika Becker, die im Verein fürs Klettern zuständig sind, hatten eine Slackline gespannt, über die die Kinder balancierten. Gemäß dem Motto „Wir bewegen Babenhausen seit 120 Jahren“ war also jede Menge „Action“ geboten.

Die 120-Jahr-Feier des Vereins mit Mitgliederehrung und einem bunten Programm wird am 3. Oktober in der Stadthalle über die Bühne gehen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare