Anlaufstelle für Jugendliche

Babenhausen (st) ‐ Integration ist das Thema, das in jüngster Zeit landauf, landab diskutiert wird - kontrovers, emotional. Wie wird es in Babenhausen behandelt, was wird getan?

Seit etwa zwei Jahren gibt es im Sophie-Kehl-Haus wieder Deutsch-Kurse und „Orientierungskurse für Einbürgerungswillige“, die von der Volkshochschule angeboten werden. Im April dieses Jahres eröffnete dazu ein Frauentreff, an dem vorwiegend Türkinnen teilnehmen. Hier geht es darum, die Behördenstrukturen, das Bildungssystem, Werte und Traditionen kennenzulernen und dabei die deutsche Sprache zu üben. Regelmäßig kommen 15 lernbegierige Frauen zusammen, wie es aus dem Rathaus heißt. Auch das Beratungsangebot in den gleichen Räumen hat guten Zuspruch.

„Der auf Initiative der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendförderung durchgeführte Aktionstag ,Erlochfest‘ im Mai hat ebenfalls Türen zur Integration weiter aufgestoßen und soll im regelmäßigen Turnus auch in der Zukunft stattfinden“, sagt Bürgermeisterin Gabi Coutandin. Das in den Herbstferien stattfindende Spielplatzprojekt im Erloch wird gut angenommen – am ersten Tag haben gleich 15 Kinder mitgemacht.

Wichtig ist die Sprache

Schließlich ist für Januar 2011 erstmals eine Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche im Sophie-Kehl-Haus geplant, mit ehrenamtlichem Engagement und unter fachlicher Anleitung der Kinder- und Jugendförderung. Hier soll es „Hilfe zur Selbsthilfe“ geben und Unterstützung für die Schule.

Wichtig ist die Sprache: „Wenn die Eltern weder die Muttersprache noch die deutsche Sprache richtig beherrschen und deswegen ihre Kinder nicht unterstützen können, vervielfachen sich die Schulprobleme in nahezu allen Fächern“, so Coutandin.

Das wirkt sich in Babenhausen so aus, dass beispielsweise in der Schule für Lernhilfe überproportional viele Kinder mit Einwanderungshintergrund auf Förderung angewiesen sind und es entsprechend schwer haben, eine eigenständige Existenz aufzubauen, unabhängig von staatlicher Unterstützung.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © AP

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare