Arbeiten am Bahnhofsvorplatz und Grünanlage

Wurzelstöcke sind weg, Beleuchtung ist abgebaut

+
Bagger schaffen in der Straße Am Bahnhof Platz für Neues.

Babenhausen - Die Umgestaltung am Bahnhof läuft wie gewohnt weiter. Seitens der Stadt laufen seit knapp zwei Wochen die Arbeiten in der Straße Am Bahnhof, am Vorplatz und auf der Grünanlage.

Dabei wird ein kleinerer Teil der seitherigen Oberflächenbefestigung – das Basaltpflaster – erhalten und im Bauhof zwischengelagert. Was am Ende der Maßnahmen nicht mehr gebraucht wird, soll bei anderen Bauvorhaben Verwendung finden, wie es aus dem Rathaus dazu heißt.

Die übrige Fläche wird mit Betonsteinen belegt, die mit Naturstein beschichtet sind – so, wie in den bereits fertig gestellten Bereichen. Der helle Granitton ist mit der Denkmalbehörde abgestimmt.

Die Wurzelstöcke wurden entfernt, die Straßenleuchten vorübergehend abgebaut, um die Bautätigkeiten nicht zu behindern. Die Untersuchung der Bodenbeschaffenheit auf Tragfähigkeit hin zeigte, dass der Untergrund an bestimmten Stellen verstärkt werden muss. Immerhin sollen in Zukunft mehrere Busse dort täglich Station machen und wenden.

Baumfällarbeiten am Bahnhof (Januar 2014)

Am Bahnhof fallen die Bäume

Im Bereich des Bürgersteigs entlang der Häuserzeile verlegen die Versorgungsunternehmen wie HSE und Telekom Leitungen, Kabel und Rohre. All diese Maßnahmen müssen auch mit der Bahn abgesprochen werden, da deren Kabel die von uns vorgesehenen Trassen an mehreren Stellen kreuzen. Für die Fahrgäste der Bahn bedeuten die Umbau-Maßnahmen weiterhin kleinere Umwege, jedoch ist die fußläufige Verbindung zum Bahnhof während der Bauzeit sichergestellt. Die Taxis nutzen während der Bauzeit den Wendebereich der P+R-Anlage als Taxistand.

st

Quelle: op-online.de

Kommentare