29. Auflage des Schaafheimer Weihnachtsmarkts

„Das Ambiente ist toll“

+
Weniger Stände als in größeren Städten und Gemeinden, aber trotzdem gut sortiert: der Weihnachtsmarkt in Schaafheim. Winfried Hytha (unten) stellte im Löwen seine handgefertigten Krippen aus Wurzelholz aus.

Schaafheim - Unter der festlich leuchtenden Dekoration im alten Schaafheimer Ortskern öffneten rund 50 Aussteller ihre Buden, boten Weihnachtsdekoration, Schmuck und Geschenkartikel feil, machten Würstchen heiß und holten duftendes Backwerk aus den Öfen. Von Katrin Görg 

Lautsprecher beschallten die Gassen rund um das Rathaus mit weihnachtlichen Klängen – mal vom Band, mal von der Bühne am Bürgerhaus Löwen. Der Schaafheimer Weihnachtsmarkt versprach am Wochenende wieder ein voller Erfolg zu werden. Und die Besucher wurden nicht enttäuscht. „Hier ist es so viel schöner als auf städtischen Weihnachtsmärkten. Das Ambiente im alten Ort ist toll. Die Ständeanzahl ist zwar kleiner, dafür ist das Angebot vielfältiger. Es gibt mehr als das übliche Essen und Trinken“, sagte ein begeistertes Ehepaar aus Aschaffenburg.

Neben Glühwein, Punsch und der obligatorischen Bratwurst im Brötchen konnten sich die Besucher an Pizza, Pasta und Straußenburgern satt essen. Letzte Weihnachtsgeschenke waren im Sortiment von Buchladen, Gärtner, Kerzenladen, Deko-Geschäft, Kosmetik- und Bekleidungshändlern zu finden. Der Nikolaus verteilte am Sonntagnachmittag Süßigkeiten an Groß und Klein. Letztere freuten sich darüber genauso sehr, wie über den Anblick der flauschigen Schafe, die in einem offenen Stall am Elisje-Haus zu betrachten waren.

Winfried Hytha aus Radheim stellte im Löwen seine handgefertigten Krippen aus Wurzelholz zur Schau. Der Rentner hat es sich zum Hobby gemacht, in der heimischen Garage den Unterschlupf der Heiligen Familie nachzubauen. Am Samstagabend verabschiedete der Posaunenchor der evangelischen Kirche den Weihnachtsmarkt ins kommende Jahr, indem viele bekannte Gesichter aufs Neue für ein wunderbares Adventswochenende in Schaafheim sorgen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare