Silbernes Brandschutzehrenzeichen

Ein Feuerwehrmann wie aus dem Bilderbuch: Frank Herdt mit dem silbernen Brandschutzehrenzeichen ausgezeichnet

+
Bei der Verleihung des Brandschutzehrenzeichens an Frank Herdt (mit Urkunde) gratulierten Kreisbrandinspektor Heiko Schecker (von links), Bürgermeister Joachim Knoke, Ortsvorsteherin Martina Seuß, Stadtbrandinspektor Achim Frankenberger und Bernd Sauerwein. 

Bei der Jahresabschlussfeier der Feuerwehr in Harpertshausen konnte Vorsitzender und Wehrführer Bernd Sauerwein neben den Mitgliedern und ihren Angehörigen eine Reihe weiterer Gäste begrüßen.

Babenhausen – Grund dafür war die Verleihung des silbernen Brandschutzehrenzeichens des Landes Hessen an den Kameraden Frank Herdt für 25-jährige aktive Tätigkeit in der Harpertshäuser Wehr.

In seiner Laudatio zählte Sauerwein die Stationen auf, die Herdt durchlaufen hat. Begonnen hatte er 1994 in der Jugendfeuerwehr, wechselte 1997 in die Einsatzabteilung und absolvierte danach zahlreiche Lehrgänge, unter anderem als Gruppenführer, im Umgang mit Motorsägen, in den Bereichen Atemschutz und Sprechfunk bis hin zur Jugendarbeit. Hier hat er sich elf Jahre als Jugendfeuerwehrwart in Harpertshausen und 15 Jahre in der Stadtjugendfeuerwehr engagiert und fungiert seit knapp drei Jahren auch als stellvertretender Wehrführer in Harpertshausen.

Für diesen lückenlosen Einsatz im Dienste der Feuerwehr überreichte Kreisbrandinspektor Heiko Schecker ihm nun die Ehrennadel zusammen mit einer Urkunde vom Ministerpräsidenten des Landes Hessen.

Im Anschluss an die Ehrung las Bernd Sauerwein noch eine Weihnachtsgeschichte vor, die Gäste ließen sich die Speisen vom Büfett schmecken und blickten auch ins Jahr 2020, wo am Samstag, 11. Januar, der traditionelle Grenzgang der Feuerwehr rund um Harpertshausen den jährlichen Veranstaltungskalender des Dorfes eröffnet.
zwk

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare