Anwohnerin alarmiert

Großeinsatz der Polizei in Babenhausen: "Ich habe gedacht, mein Herz bleibt stehen"

+
Die Polizei hat einen Großeinsatz in Babenhausen.

Großeinsatz der Polizei in Babenhausen: Eine Anwohnerin beobachtet etwas "Verdächtiges" und ruft die Polizei. Diese rückt mit Schnellfeuerwaffen an.

Update, 25. Juli, 17.05 Uhr:  Ein Großeinsatz mit vielen Einsatzwagen und Dutzenden Polizisten in voller Montur und mit Schnellfeuerwaffen im Anschlag bestimmt am Donnerstag kurz vor 10 Uhr das martialische Bild in der Straßburger Straße. Nichts durfte mehr in den kleinen Straßenzug mit Reihen- und Einfamilienhäusern hinein, nichts gelangte mehr hinaus. Doch schnell klärte sich die zunächst hochexplosiv ausschauende Lage und die Streifenwagen zogen wieder ab. Die Alarmierung der Einsatzkräfte durch einen wachsamen Nachbarn, der bewaffnete Männer in der Straße gesehen haben wollte, stellte sich als harmloser Vorfall heraus.

Stell Dir vor, Du willst mit zwei Kollegen eine Gartenhütte demontieren, bereitest in schon morgendlich brütender Gluthitze alles im Garten hinterm Häuschen vor, und plötzlich scheint der Krieg ausgebrochen zu sein. So widerfuhr es drei Arbeitern, die sich von einer wahren Hundertschaft umgeben fühlte. „Ich habe gedacht, mein Herz bleibt stehen“, sagt später einer der drei „verdächtig ausschauenden Personen“, die ein Zeuge der Polizei meldete und so den Einsatz auslöste.

Großeinsatz der Polizei in Babenhausen: Frau beobachtet "verdächtiges"

Drei Männer, zwei von ihnen mit Pistolen bewaffnet, seien in einem Haus mitten im Straßenzug verschwunden, lautete die Mitteilung an die Polizei. Und die ließ nicht lange auf sich warten. „Aus allen Richtungen brausten Polizeiautos herbei“, berichtet ein staunender Nachbar. Als er fragen wollte, was denn passiert sei, wurde er „umgehend zurück in mein Haus beordert“, wie er später noch immer bass erstaunt berichtet.

„Ich war einkaufen, wollte dann meine Frau abholen, die einen wichtigen Arzttermin in Aschaffenburg hatte, und durfte nicht mal in meine Straße einfahren. Die haben alles hermetisch abgeriegelt“, sagt Horst Wilhelm Günther, der in der Straßburger Straße wohnt.

Polizeieinsatz in Babenhausen: Handwerker mit Akkuschraubern der Auslöser  

Und dies alles, weil die Handwerker mit ihren Akkuschraubern in den Händen vom alten Kastenwagen schräg über die Straße zu ihrer Baustelle im Garten wollten. Schnell hatten die Polizisten die Harmlosigkeit der Lage vermutet, doch so rasch darf es freilich keine Entwarnung geben. Da das Haus verschlossen und scheinbar niemand zu Hause war, musste noch die Besitzerin ermittelt und von ihrer Arbeitsstelle geholt werden. Die Hausbesitzerin bekam vom Großeinsatz selbst nichts mit. „Ich muss auch gleich wieder zur Arbeit“, beschied sie die Polizisten.

„Unsere Beamten wollten sich versichern, dass auch im Haus selbst keine Gefahren mehr waren“, erklärt Polizeipressesprecherin Kathy Rosenberger auf Nachfrage. Wie viele Einsatzkräfte in wie vielen Fahrzeugen ausrückten, will sie nicht verraten, nur soviel: „Der Alarmierung entsprechend viele. Aber wir kommen lieber schnell einmal mit zu vielen, als einmal mit zu wenig Leuten.“

Mit Maschinenpistolen: Großeinsatz der Polizei in Babenhausen

Erstmeldung, 25. Juli, 12.10 Uhr: Babenhausen - Am Donnerstagvormittag hatte eine angeblich verdächtige Beobachtung eines Anwohners in der Straßburger Straße einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Demnach sollten drei Männer mit Schusswaffen in einem Haus verschwunden sein, zahlreiche Streifen eilten vor Ort und konnten nach einer Überprüfung des Geländes um kurz vor 10 Uhr Entwarnung geben.

Babenhausen: Bauarbeiter lösen Polizeieinsatz aus

Vermutlich hat es sich bei den drei Verdächtigungen um harmlose Bauarbeiter gehandelt, die auf einem rückwärtigen Gelände in der Straße mit dem Zusammenbau von Gartenhütten beschäftigt und hierfür mit diversen Werkzeugen "bewaffnet" waren.

Für die Dauer des Einsatzes kam es temporär zu Verkehrsbehinderungen in der Strassburger Straße aufgrund des Polizeieinsatzes.

(aba und Thomas Meier)

Lesen Sie auch:

Ein Mann schlägt auf eine Bekannte ein, flüchtet mit ihrem Auto und liefert sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Zwei Urlauberinnen aus Frankfurt sind im Vogelsberg mit Brandsätzen attackiert worden. Dabei brannte auch ihr Auto komplett aus.

Unbekannte werfen Brandsätze in Ulrichstein - Auto brennt aus

Mann verprügelt Frau und flüchtet - Verfolgungsjagd mit Polizei endet unerwartet

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion