Christiane Hucke koordiniert neues Projekt

Engagement weiter fördern

+
Christiane Hucke

Babenhausen - Das Diakonische Werk Darmstadt-Dieburg und die Stadt Babenhausen haben mit Unterstützung des hessischen Förderprogramms „Sozialbudget für Gemeinwesenarbeit“ ein neues Projekt für die Stadt auf den Weg gebracht: „Babenhausen integriert“.

Es soll vorhandene soziale Angebote und freiwilliges Engagement unterstützen und verbinden sowie Bürger in das Weiterentwickeln der sozialen Angebotslandschaft und Infrastruktur einbinden. Ein besonderer Fokus wird auf dem Quartier „Erloch“ liegen.

Koordiniert wird „Babenhausen integriert“ von Christiane Hucke. Die Diplom-Sozialpädagogin arbeitet seit zehn Jahren beim Diakonischen Werk im Arbeitsfeld des Mehrgenerationenhauses für den Landkreises Darmstadt-Dieburg. In Babenhausen hat die ehemalige Schaafheimerin zuvor auch schon gewirkt. Sowohl als Kursleiterin „Fit für Haushalt, Job, Kinder und Finanzen“ und für das DRIN-Projekt der evangelischen Kirchengemeinde.

Erreichbar ist Christiane Hucke per E-Mail unter christiane. hucke@diakonie-darmstadt.de (Tel.: 0151/27155938) oder zu den Sprechzeiten dienstags von 15 bis 17 Uhr am Marktplatz in den Räumen von „Fremde werden Freunde“.

„Meine Aufgabe als Sozialpädagogin im neuen Projekt ist es, Brücken zwischen Alt- und Neubürgern zu bauen und bürgerschaftliches, freiwilliges Engagement zu unterstützen“, erklärt Hucke. Ihr besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Förderung von Familien und der generationenübergreifenden Arbeit.    (nkö)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare