Wilder machen

Lache und Ohlebach ins Renaturierungs-Landesprogramm aufgenommen

+
Wild und gefährlich geht es am Ohlebach zu: Erst vor Kurzem muss ein Biber in der Nähe der Konfurter Mühle den Baum gefällt haben. Schilder warnen Fußgänger.

Zwei der an Fließgewässern reichen Stadt Babenhausen sind in das Landesprogramm „100 wilde Bäche“ aufgenommen worden: die Lache und der Ohlebach. Der Name des Projektes ist dabei zugleich Programm.

Babenhausen – In der Vergangenheit begradigte und teilweise in Beton eingezwängte Bachläufe sollen renaturiert werden (siehe Infokasten). Beworben hatte sich dafür der Wasserverband Gersprenzgebiet, dem unter anderem die Kommunen Babenhausen, Münster, Eppertshausen, Schaafheim, Groß-Umstadt, Dieburg, Rödermark und Mainhausen angehören. 160 Kilometer lang sind die zugehörigen Gewässer, dessen größtes die Gersprenz ist.

Wo genau an der gut 15 Kilometer langen Lache und dem knapp 23 Kilometer fließenden Ohlebach nun die vom Land Hessen bis zu 95 Prozent bezuschussten Renaturierungen stattfinden werden, steht allerdings noch nicht fest. „Die Gewässer wurden in Gänze aufgenommen“, berichtet Wasserverbands-Geschäftsführer Matthias Sottong. Ein nun zeitnah vom Land Hessen beauftragter Projektplaner werde die weiteren Schritte in die Wege leiten und vor allem die Gebiete eruieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies im unteren Bereich, also Babenhausen, wo Lache und Ohlebach jeweils in die Gersprenz münden, sein wird, sieht Sottong als nicht so groß an. Vor allem beim Ohlebach. Unter anderem wegen landwirtschaftlicher Nutzung seien an die Bäche angrenzenden Flächen kaum verfügbar.

Die Lache unweit des Reit- und Fahrvereins. Fotos:Körtge

 

Aber dies entscheide der Projektmanager, der sich dann auch mit möglicherweise notwendigen Grundstückskäufen befasst. Wichtig sei es, berichtet Sottong, dass eben nicht nur an einer Stelle Renaturierungsarbeiten stattfinden, sondern an mehreren, damit zum Beispiel die in den Bächen lebenden Fische auf einer langen Strecke immer wieder naturnahe Passagen haben.

Die Lache entspringt bei Messel, fließt über Eppertshausen und Rödermärker Gemarkung bis nach Babenhausen. Nördlich von Harreshausen mündet sie in die Gersprenz. Der Ohlebach entspringt unter dem Namen Heubach südwestlich von Dorndiel. Er fließt zunächst Richtung Heubach, unterquert die B45 und erreicht als Pferdsbach Groß-Umstadt, in dessen Stadtzentrum er verrohrt ist. Er durchfließt Richen, wo er den Namen Richer Bach trägt und es weiter nach Harpertshausen, Hergershausen und Sickenhofen geht. In Babenhausen mündet er in die Gersprenz.

VON NORMAN KÖRTGE

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare