Im ersten Jahr gleich gute Zahlen

+
Die Vorstandsmitglieder (von links): Michael Richter, Hans-Dieter Vogel, Christine Burmann (Beirätin), Petra Leyser, Hannelore Hofmann, Petra Graff, Manfred Müller und David Jocham. Es fehlt Beirat Tom Best.

Babenhausen (st) - Als der Verein LebensMittelPunkt vor gut einem Jahr gegründet wurde, waren 16 Mitglieder mit von der Partie; heute sind es 41. Auch die Zahl der Kunden im Laden ist gestiegen.

Waren es anfangs nur knapp über drei Dutzend Familien, die sich hier einmal pro Woche mit preiswerten Lebensmitteln eindeckten, so ist es mittlerweile fast eine Hundertschaft. Und es werden an jedem Verkaufstag mehr, weiß Hans-Dieter Vogel vom Ladenbetrieb zu berichten.

Besonders erfreulich ist auch, dass recht viele Babenhäuser Familien und Betriebe helfen. Die Gruppe der Initiatoren hat sich auf elf Mitglieder vergrößert. Dazu kamen Spenden aus Familien, die ihre Geburtstags-Geschenke in die wohltätige Form umwandelten: Das für den LebensMittelPunkt gefüllte Sparschwein anstelle von Sachgeschenken hilft dem Verein helfen.

41 Helfer zählt das Team

Über diese Unterstützung freuen sich auch jene, die für den LebensMittelPunkt arbeiten. 41 Helfer zählt das Team. „Zwischen dem Jüngsten und der ältesten Helferin liegen 80 Jahre Altersunterschied“, sagt Hans-Dieter Vogel. Dies zeige, welche menschliche Wärme in den Räumen des LebensMittelPunkts herrscht. Auch das Klima zwischen Helfern und Kunden ist vom „Miteinander“ geprägt, berichtet Vorstandsmitglied David Jocham. Petra Graff, die sich als Vorstand um den Bereich der Warenakquisition kümmert, ist es gelungen, den Kreis der abgebenden Märkte deutlich zu vergrößern, so dass derzeit an Waren kein Mangel herrscht. Jeder Kunde erhält einmal pro Woche für den symbolischen Preis von zwei Euro einen Einkaufskorb voll Lebensmittel, Familien mit vielen Köpfen bekommen entsprechend mehr.

Diese erfreuliche Entwicklung beim LebensMittelPunkt zeichnete der Vorsitzende Manfred Müller bei der Jahreshauptversammlung mit Zahlen, Fakten und der Schilderung sozialer Hintergründe nach. Der Verein blickt auf ein erfolgreiches erstes Jahr seines Engagements für die Bürger Babenhausens zurück.

Weitere positive Momente zu verzeichnen

Die gute Anklang von Verein und Laden machte eine Erweiterung des Vorstandes notwendig. Nachdem Vorstandsmitglied Helmut Fendt und die Schatzmeisterin Jutta Krüger aus persönlichen und beruflichen Gründen zurückgetreten sind, mussten neue Vorstandsmitglieder gewählt werden. Als neue Schatzmeisterin und Mitglied des geschäftsführenden Vorstands wurde Hannelore Hofmann gewählt. Ebenfalls einstimmig wurden Petra Leyser für den Bereich Ladenorganisation und Michael Richter für den Bereich Logistik in den Vorstand berufen.

Im Ausblick auf das kommende Geschäftsjahr sind weitere positive Momente zu verzeichnen. Manfred Müller berichtet, dass der „Tag des Tennis“ des Babenhäuser Tennisclubs am Donnerstag, 7. Juni, unter dem Motto „Soziales Engagement des TC Babenhausen“ auf dem Gelände in Harreshausen ausgetragen wird. Die Überschüsse kommen dem LebensMittelPunkt zugute.

Sponsoren und Spender überzeugen

Ein wichtiges Ziel des Vereins ist es, weiterhin Sponsoren, Spender, Mitglieder und Helfer davon zu überzeugen, dass auch ihr Beitrag in Babenhausen helfen kann.

Vorsitzender Manfred Müller dankte allen Vorstandskollegen für die Zusammenarbeit sowie Initiatoren, Sponsoren, Spendern, Mitgliedern und Helfern, die durch ihre Zuwendungen und Unterstützung die Arbeit des LebensMittelPunkts erst ermöglichen.

Quelle: op-online.de

Kommentare