Polizei warnt vor 60- bis 65-Jährigem

Unbekannter spricht Kind an und macht heimlich Fotos

+

Schaafheim/Babenhausen - In Schaafheim wurde ein Kind von einem Unbekannten angesprochen, in Babenhausen machte ein Mann heimlich Fotos an einem Kindergarten. Die Polizei warnt und sucht nach den Zusammenhängen.

In einem Kindergarten in der Wilhelmstraße in Schaafheim kam es bereits am Dienstagnachmittag zur Abholzeit zu einem ungewöhnlichen Ereignis. Eine besorgte Mutter hatte sich daraufhin an die Polizei gewandt. Ein älterer Mann soll nach den bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei einen dreijährigen Jungen aufgefordert haben, seine Sachen zu packen, da er es abholen wolle. Auf Nachfrage habe sich der Unbekannte gegenüber einer Mitarbeiterin des Kindergartens fälschlicherweise als Großvater des Kindes ausgegeben und sei dann weggelaufen.

Lesen Sie auch:

Offenbach missbraucht zwei Kinder in seinem Keller 

Schulleiter verkauft Schülerinnen an Freier

Erzieherin filmt Missbrauch der eigenen Tochter

Sexueller Missbrauch: „Dunkelfeld ist nach wie vor groß“

An einem Kindergarten in der Danziger Straße in Babenhausen wurde eine weitere ungewöhnliche Beobachtung bereits am 1. Juli gemacht: Ein Mann soll zwischen 14 und 15 Uhr Fotos von Kindern gemacht haben, die sich auf dem Außengelände aufhielten. Auf Nachfrage durch eine Erzieherin bestritt der Mann dies und entfernte sich. Ob ein Zusammenhang mit dem Ereignis in Schaafheim besteht, ist ebenfalls Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Polizei nehme beide Vorfälle sehr ernst, auch wenn eine abschließende Bewertung der Ereignisse derzeit nicht möglich sei.

Beide Male soll es sich um einen etwa 60 bis 65 Jahre alten Mann mit rundlichem Gesicht gehandelt haben. Sein Haar wird unterschiedlich mit hellblond, grau und weiß beschrieben. In einem Fall soll er eine Brille getragen haben. Er sprach Deutsch, möglicherweise mit einem minimalen osteuropäischen Akzent. Die Kriminalpolizei (K10) in Darmstadt ermittelt. Verdächtige Beobachtungen und Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die Polizei unter 06151/9690 entgegen. 

Was bedeutet eigentlich Sicherheitsverwahrung?

Was bedeutet eigentlich Sicherungsverwahrung?

st

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion