Treffen des Vereins Monte Christo

Babenhausen (st) - Der Verein Monte Christo, der sich um „Abschaffung offensichtlicher Missstände in der deutschen Justiz“ bemüht, wächst weiter.

Mehr als 50 Mitglieder, über 10 000 Internetzugriffe und fast 1 000 Unterzeichner der aktuellen Petition sind sichtbares Zeichen der rührigen Vereinsarbeit.

Auslöser zur Vereinsgründung 2011 war das Urteil wegen Doppelmordes gegen den Babenhäuser Andreas D. Der dreifache Familienvater sitzt nunmehr seit 750 Tagen nach Auffassung des Vereins „mutmaßlich unschuldig und ohne rechtskräftiges Urteil in Untersuchungshaft“.

Beim monatlichen Mitgliedertreffen haben Interessierte, Freunde und Mitglieder Gelegenheit sich über aktuelle Aktivitäten des Vereins zu informieren. Nächstes Treffen ist am heutigen Donnerstag (31.), 20 Uhr, im Restaurant La Luna „Zur alten Post“ in Schaafheim, Karl-Ulrich-Straße 15. www.montechristo-ev.de

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare