Polizei sucht Zeugen

Giftköder: Hund stirbt

Babenhausen - Hundehasser haben möglicherweise Giftköder ausgelegt. Die Polizei ruft zur Vorsicht auf.

Lesen Sie dazu auch:

Beim Gassigehen ist die Sorge immer mit dabei

Am Samstag wurden zwei Hunde mit Vergiftungserscheinungen bei einem Tierarzt behandelt. Allem Anschein nach hatten die Vierbeiner im Bereich der Feldgemarkung Ziegelhüttenstraße mit Schneckenkorn vergifteten Köder gefressen. Die Polizeistation Dieburg hat Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet und ruft Hundehalter zur besonderen Vorsicht auf. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit den Ermittlern unter der Rufnummer 06071/9656-0 in Verbindung zu setzen. Einer der beiden Hunde, eine französische Bulldogge, verendete an den Folgen der Vergiftung.

Vergiftete Leckerli, Fleischbällchen mit Angelhaken oder Rattengift - immer wieder kommt es in der Region zu ähnlichen Fällen. Erst im Februar war ein Hund aus Mainhausen an den Folgen einer Vergiftung gestorben.

ljö

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion