Zustand des Fahrstraßen-Ensembles

Bei Einsturz des Gebäudes „fällt es in sich zusammen“

+
Die Standsicherheit ist nicht gewährleistet, bescheinigt die Bauaufsicht des Landkreises dem jetzt umzäunten Gebäude Fahrstraße13/15.

Babenhausen – Ein Prüfsachverständiger habe die Mängel am Gebäudeensemble an der Fahrstraße 13/15 in Babenhausen festgestellt, beantwortet jetzt die Bauaufsicht des Landkreises eine entsprehende Anfrage zu unserem Bericht von gestern: „Bauaufsicht ordnet Sperrung an“.

Wegen des laufenden Verfahrens könnten zu den vorgefundenen Mängeln keine weiteren Angaben gemacht werden, heißt es von der Pressestelle des Landratsamtes. Und weiter: „Ohne die notwendigen vom Prüfsachverständigen geforderten Sicherungsmaßnahmen ist die Standsicherheit derzeit nicht gewährleistet. Daher wurde auch der Straßenraum entsprechend abgesperrt, um eine Gefährdung für die öffentliche Sicherheit und Ordnung auszuschließen. Bei einem Einsturz des Gebäudes würde dieses in sich zusammenfallen.“

Die Eigentümer des Gebäudes seien aufgefordert, Sicherungsmaßnahmen bis zum 15. Januar zu beginnen. „Sollte dies nicht erfolgen, wird der Landkreis diese Arbeiten im Wege der Ersatzvornahme durchführen lassen“, heißt es im Antwortschreiben. Der Landkreis beauftrage hierzu ein Unternehmen auf Kosten des Eigentümers, dessen Name aus Datenschutzgründen nicht genannt werde. (tm)

Babenhausen bebt: Bilder vom „Stadt-Land-Bass-Festival

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare