Bachwiesenschule feiert Zehnjähriges

4000 Euro für Pausenhof erlaufen

+
Auf die Plätze, fertig, los! Beim Fest der Bachwiesenschule wurde auch ein Sponsorenlauf gestartet.

Hergershausen - Vor zehn Jahren zog die auf zwei Standorte verteilte Bachwiesenschule in ein neues Gebäude am Ortsrand von Hergershausen. Von Petra Grimm 

Grund genug, um unter dem Titel „Zehn Jahre gemeinsam unter einem Dach“ einen Tag der offenen Tür mit der Schulfamilie und Ehemaligen zu feiern. Was in der Regel selbstverständlich ist, war an der Bachwiesenschule, die derzeit von 152 Kindern besucht wird, vor dem Neubau ganz anders. Denn die Klassen, in denen Sickenhöfer und Hergershäuser Kinder gemeinsam unterrichtet wurden, waren auf die beiden historischen Schulgebäude der Nachbarorte verteilt.

Welche Probleme und organisatorischen Aufwand diese Besonderheit mit sich brachte, skizzierte Schulleiterin Sylvia Kraffczyk beim offiziellen Teil des fröhlichen Festes, bei dem auch die Ergebnisse der Projektwoche präsentiert wurden und ein Sponsorenlauf über das Pflaster ging.

Obwohl man den Charme der beiden alten Gebäude damals durchaus geschätzt und sich in ihnen wohlgefühlt habe, sei mit wachsenden Schülerzahlen und Klassen die Situation doch immer schwieriger geworden. „Wir sind aus allen Nähten geplatzt“, sagte Kraffczyk, die damals stellvertretende Schulleiterin an der Seite von Waltraud Pachale war. Die vom Kollegium favorisierte Option Neubau habe sich nach langen Diskussionen und gegen einige Widerstände schließlich gegen die erste Idee einer Erweiterung des alten Hergershäuser Schulgebäudes durchgesetzt. Kraffczyk dankte den Eltern und den Vertretern der Kommunalpolitik, die mit dem Kollegium und Schulleiterin Pachale gemeinsam für die neue Schule gekämpft hatten. Sie lobte die Unterstützung vieler, vor allem der Mütter des damaligen, ehrenamtlichen Büchereiteams, die beim Umzug geholfen und die neue Bibliothek eingerichtet hatten. Sie dankte auch dem Hergershäuser Ortsvorsteher Horst Grimm, der der Schulgemeinde gratulierte und sich erfreut zeigte, dass die Alte Schule als Dorfgemeinschaftshaus und durch die Arztpraxis „Teil des dörflichen Lebens“ bleibe und sinnvoll genutzt werde. Umrahmt wurde der kurze offizielle Teil von Auftritten der beiden Schulchöre unter der Leitung von Gertraud Gonné.

Einschulung 2016 in Babenhausen, Münster und Eppertshausen

Ein Höhepunkt des Nachmittags war der Sponsorenlauf, den der Schulförderverein organisiert hatte und mit dessen Erlös der Schulhof umgestaltet werden soll. Die Grundschüler, außerdem einige zukünftige Abc-Schützen und ein paar Lehrerinnen, bildeten ein beachtlich großes Läuferfeld, das von den Eltern, Großeltern und Geschwistern begeistert angefeuert wurde. Aufgeregt und mit dem festen Willen, die maximale Laufdauer von 30 Minuten durchzuhalten, starteten alle bei sommerlichem Wetter auf den 600-Meter-Rundkurs durch das Hergershäuser Neubaugebiet.

Im Vorfeld hatten sich die Teilnehmer Sponsoren gesucht, die sich verpflichteten, für jede gelaufene Runde einen bestimmten, selbst festgelegten Betrag zu spenden. Knapp 4000 Euro sind auf diesem Weg am Freitagnachmittag zusammen kommen, teilte die Schule mit.

Bilder: Einschulung 2015 in Babenhausen

Quelle: op-online.de

Kommentare