Skrupellose Masche

Betrüger gibt sich als Bestatter aus

+

Schaafheim - Dass Betrüger wirklich skrupellos sind, musste eine Witwe am Montag feststellen. Der Mann der 81-jährigen Frau war erst vor wenigen Tagen beigesetzt worden. In der Zeitung waren entsprechende Anzeigen zu lesen.

Diese nutzte vermutlich ein dreister Betrüger und rief gestern Vormittag bei der Rentnerin an. Der Betrüger gab sich als Mitarbeiter des Bestattungsunternehmens aus, das für die Beerdigung verantwortlich war. Der angebliche Mitarbeiter wollte die Bestattungskosten in Höhe von 4 000 Euro noch am gleichen Tag in bar bei der Rentnerin abholen. Für die Barzahlung gewährte der Anrufer noch einen Rabatt und forderte letztlich 3 150 Euro. Auch eine Teilzahlung würde vorerst ausreichen.

Über den Anruf sehr verwundert, rief die Rentnerin bei dem Bestattungsinstitut an, um sich rückzuversichern. Hier musste sie erfahren, dass sie von einem Schwindler angerufen wurde. Dieser hatte es auf ihr Bargeld abgesehen. Von Seiten des Bestattungsunternehmens wurden nie solche Forderungen gestellt. Die Seniorin meldete den Vorfall umgehend der Polizei. Das Betrugskommissariat (K23) in Darmstadt hat die Ermittlungen zu dem Betrüger aufgenommen.  

(st)

Tipps für sicheres Online-Shopping

Tipps für sicheres Online-Shopping

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare