Zerstörte Landschaft und neuer Lärm

Babenhausen - Die Bürgerinitiative „Nowest“ (BI) hat zu der Empfehlung des Magistrats für eine Westumgehung Stellung genommen.

In einer Mitteilung heißt es von Seiten der Initiative, dass in der letzten Bauausschusssitzung die Mitglieder sowie die Ortsbeiräte von Babenhausen, Harreshausen und Sickenhofen davon überzeugt worden seien, dass eine Westumgehung verkehrstechnisch unbedingt erforderlich ist und es die kostengünstigste von verschiedenen Varianten wäre.

Es hätten sich bei der anschließenden Fragerunde jedoch einige Ungereimtheiten ergeben. So sei immer wieder betont worden, dass eigentlich eine Südumgehung für Babenhausen Priorität habe, die erst die Voraussetzung für eine Westumgehung wäre. „Das Planungsbüro ist bei seinen Darstellungen vom Vorhandensein einer Südumgehung ausgegangen“, so die Bürgerinitiative.

Nun werde diese Südumgehung aus Geldmangel vorerst aber nicht gebaut. Somit wären alle Planungen, die die Südumgehung voraussetzen, zum jetzigen Zeitpunkt nicht nur hinfällig, sondern auch Verschwendung von öffentlichen Geldern. „Schon während der Bauausschusssitzung wurde deutlich, dass aus diesem Grund einige untersuchte Umgehungsvarianten sinnlos sind“, meinte die BI.

Von den Varianten bliebe nur die Westumgehung, deren Kosten in Höhe von 5,5 Millionen Euro relativ niedrig angesetzt worden seien. Als einziger Nachteil seien den Planern die doch erheblichen Eingriffe in die Natur erschienen. „Von neuen Lärmbelastungen für die Anwohner im Erloch und in Sickenhofen ist in der Studie überhaupt nicht mehr die Rede“, so die Initiative. Auch die BI, die eine Möglichkeit zur mündlichen Stellungnahme in der Ausschusssitzung erhielt, habe auf die Widersprüche der Studie hingewiesen. Bei den Stadtverordneten hätten sich zunehmend Bedenken breit gemacht, so dass vorgeschlagen wurde, die Studie nochmal in den Fraktionen beraten zu lassen, bevor eine Empfehlung abgegeben wird. „Bleibt zu hoffen, dass vielen Stadtverordneten in den weiteren Beratungen klar wird, über welch landschaftszerstörendes Bauwerk sie abstimmen sollen, dessen Nutzen zweifelhaft ist und das vielen Menschen in Babenhausen neuen Lärm bescheren wird“, sagte die BI.

(dani)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare