Bauarbeiten kommen voran

Durchgang am Bahnhof gesperrt

Babenhausen - Die Bauarbeiten für die Park&Ride-Anlage Süd am Bahnhof in Babenhausen gehen voran. Parkbuchten und Bauminseln bereits bereits erkennbar.

Zurzeit wird der Hang zur Bahnlinie mit Faschinen befestigt, um dem Mutterboden die nötige Standfestigkeit zu geben. Diese sind aus Holz und verrotten im Boden, nachdem die Hangbegrünung ausreichend festen Wurzelverbund mit dem Untergrund entwickelt hat, teilt die Stadtverwaltung nun mit. Das Begrünen werde zu einem späteren Zeitpunkt durch ein Spezialverfahren aufgebracht. Nächste Woche könnte es dann etwas lauter werden, da im Böschungsbereich Spundwandarbeiten zur Sicherung eines Oberleitungsmastes durchgeführt werden.

Demnächst beginnt die Neugestaltung des Außenbereiches der Personenunterführung. Höhendifferenzen werden durch Stufen und barrierefrei mittels Rampe überwunden, ein Leitsystem führt Sehbehinderte vom Bahnhof bis zur Ampelkreuzung. Die Zugänge werden mit Fahrrad-Abstellplätzen in Form von Anlehnbügeln und Fahrradboxen eingerahmt. Um diese Arbeiten ausführen zu können, muss allerdings die Personenunterführung zur B26 ab Montag, 17. Juli, für etwa sechs Wochen gesperrt werden. Fußgänger und Radfahrer müssen dann die „große Unterführung“ (Hindenburgstraße) nutzen.

Bilder vom Kirchenfest in Babenhausen

Außerdem teilt die Stadt mit, dass für die Stromversorgung der Beleuchtungsanlage im Bereich der Aral-Tankstelle eine Spühlbohrung unter der Bundesstraße durchgeführt werden muss. Somit werde es auch entlang der B26 zeitweise zu Engstellen für Fußgänger und Radler kommen. (nkö)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare