Vereins-Gremium ruft Babenhäuser Bürger zur Mithilfe und zu Geldspenden auf

Wer kehrt nach dem Fastnachtszug?

Babenhausen - Mit zirka 1100 Euro schlagen die umfangreichen Straßenabsperrungen zu Buche, die Straßenreinigung wird etwa 3000 Euro kosten und für die Beschallung sind ungefähr 700 Euro aufzubringen. Der Fastnachtsumzug, der sich am Dienstag, 28. Februar, ab 13.11 Uhr durch die Kernstadt schlängeln wird, verursacht erhebliche Kosten.

Hinzu kommen Ausgaben für unter Vertrag genommene Zugkapellen, Fanfarenzüge und Wurfmaterial. „Gute Kapellen kosten auch gutes Geld. Und mit billigen Bonbons zum Auswerfen lockt man heute auch keine Zuschauer mehr in die Stadt“, berichtet Zugmarschall Helmut Fendt, zugleich Vorsitzender des ausrichtenden Gremiums der Babenhäuser Vereine.

Doch der sich in der Region großer Beliebtheit erfreuende Umzug steht in seiner bisherigen Form vor dem Aus. Wie Fendt mitteilt, sei der Verein nicht in der Lage, die notwendigen finanziellen Mitteln selbst zu erwirtschaften. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Stadt alle Zuschüsse aufgrund der Haushaltssituation streichen musste. Daher bleiben die Kosten für die Absperrungen und die Straßenreinigung auch am Gremium hängen. „Wir haben nur sehr geringe Einnahmen durch Mitgliedsbeiträge und die Standgelder beim Altstadtfest“, sagt Fendt: „Eine so schöne, alte Tradition sollte nicht aus Geldmangel sterben.“ Deshalb ruft das Gremium nun die Bürger zu „kleinen und großen Geldspenden“ auf.

Es darf aber auch zum Besen und Kehrblech gegriffen werden. So fragt das Gremium nun Anlieger, ob sie die Straße vor ihrem Grundstück nach dem Umzug kehren würden, um die Kosten für die Reinigungsfirma zu reduzieren. „Solch eine solidarische Aktion würde uns sehr helfen“, so Fendt. (nkö)

Mehr Informationen bei Helmut Fendt unter s  06073 5460 oder E-Mail an info@gremium-babenhausen.de. Für Geldspenden stehen folgende Konten zur Verfügung: Vereinigte Volksbank Maingau, IBAN: DE945 05613150005515556; Sparkasse Dieburg, IBAN: DE925085 26510160017315. Auf Wunsch werden Spendenquittungen ausgestellt.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Hampe

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare