Frau aus brennendem Penthouse gerettet

Babenhausen - Die Feuerwehr hat eine 55 Jahre alte Frau am Montag aus einem brennenden Penthouse in Babenhausen gerettet - mittlerweile hat die Polizei die Brandursache herausgefunden.

Nach neuesten Ermittlungen der Kriminalpolizei steht fest, dass der Brand auf einen technischen Defekt zurückzuführen ist. Die Ursache des Feuers war demnach die Elektronik einer Sauna neben dem Badezimmer, die zum Zeitpunkt des Ausbruchs jedoch nicht in Betrieb war. Im Gebäude befanden sich nach jetzigen Erkenntnissen keine weiteren Personen, außer der 55 Jahre alten Bewohnerin.

Die Frau befindet sich mit einer leichten Rauchgasvergiftung noch immer in stationärer Behandlung. Ihr geht es den Umständen entsprechend gut. Der Schaden beläuft sich auf etwa 70.000 Euro.

Das Feuer im Haus an der Platanenallee, Ecke Bürgermeister-Rühl-Straße war am frühen Morgen ausgebrochen und um 4.40 Uhr gemeldet worden, wie die Polizei mitteilt. Neben den Flammen verbreitete sich starker Qualm in den Räumen.

Warum die Wohnung über einem ehemaligen Einkaufsmarkt in Flammen aufging, war zunächst nicht bekannt. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden an. Das Penthouse liegt über einem leerstehenden Supermarkt - andere Menschen wurden nicht verletzt. Wegen der Löscharbeiten war der Bereich Platanenallee/Bürgermeister-Rühl-Straße zurzeit voll gesperrt.

dpa/Polizei

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare